Schachfreunde Heilbronn-Biberach 1978 e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Warum Schach? > Aus der Schach-Welt > 2012 > Schwäb. Hall, Schachboxen, Olympiade
Seitenanfang

Schwäb. Hall, Schachboxen, Olympiade

24.06.2012
Aus der Schachwelt: "Schwäbisch Halls Oberliga-Träume", "Schachboxen" und "Schach-Olympiade in Istanbul"

"Schwäbisch Halls Oberliga-Träume" (24.06.2012)
Heute spielt der SK Schwäbisch Hall im Stichkampf gegen den SV Stuttgart-Wolfbusch um den Aufstiegsplatz in die Oberliga Württemberg, die dritthöchste deutsche Spielklasse. Der Ausscheidungskampf, der in Backnang stattfindet, ist erforderlich, da beide Mannschaften die gleiche Mannschafts- und Brettpunktzahl aufweisen. Favorisiert sind die Haller, die unter anderem drei Internationale Meister in ihren Reihen zählen. Bereits jetzt feilt der SK an der Oberliga-Aufstellung für die neue Saison. So werden ab kommender Saison die beiden Großmeister Matthieu Cornette und Dimitrij Bunzmann als namhafte Neuzugänge die Steine ziehen. Daneben werden drei Frauen-Großmeisterinnen, Karina Ambartsumova, Iva Videnova und Nino Maisuradze die Hohenloher verstärken. Es ist nicht auszuschließen, dass weitere Transfers folgen werden.

Schachboxen
Wer sich für das Schachboxen interessiert, dem seien die Internetseite des einzigen deutschen Klubs in dieser Sportart empfohlen, dem Chess Boxing Club Berlin , sowie die Seite der German Chess Boxing Organisation .

"Schach-Olympiade in Istanbul"
Die Schach-Olympiade (27.08. bis 10.09.2012) wirft bereits ihre Schatten voraus. Arkadij Naiditsch, Igor Khenkin, Daniel Fridman, Georg Meier und Jan Gustafsson werden Deutschland bei den Männern vertreten. Trainer wird der dänische GM Peter Heine Nielsen sein. Die Frauenmannschaft besteht aus Elisabeth Pähtz, Marta Michna, Tatjana Melamed, Melenie Ohme und Elena Levushkina.

Unerfreuliches gibt es dagegen wieder einmal von der internationalen Funktionärsebene zu berichten. Fide-Präsident Iljumschinow mit seinen Syrien-Besuchen, Nihat Yazici, Präsident des türkischen Schachverbandes und dessen Intimfeind Silvio Dainalow, seines Zeichens Präsident des Europäischen Schachverbands, schaffen es immer wieder, den Schachsport in zweifelhaftem Licht erscheinen zu lassen. Ein Leser des bekannten Schach-Blogs "Schachwelt" bezeichnete den Kalmücken Iljumschinow schon mal treffend als "Todesengel" für Diktatoren. Yazici, der dem Schulschach in der Türkei in den letzten Jahre zur Blüte verholfen hat, und Dainalow wiederum pflegen schon seit längerem ein Machtduell mit offenem Ausgang. Während ersterer Schiedsrichter aus Ländern, die die letzte Wahl Iljumschinows vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS anfochten, von der Olympiade ausschließen möchte, kritisiert letzterer die finanzielle Ausstattung der Schachweltspiele 2012. (Quellen: schach-welt.de, caissa.info, chessbase.de)

Link: Olympia-Veranstalterseite (engl.)

(me)

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang

Spiellokal
Grundschule Biberach,
Bibersteige 9,
74078 Heilbronn-Biberach,
2. Stock, Vereinseingang (neben Hallenbad)

Training:
Jugend mittwochs 18-19:30 Uhr, freitags 18-20 Uhr,
Erwachsene freitags ab 20 Uhr

Vereinslogo-Schachfreunde-Biberach

Kontakt

Dr. Hubert Warsitz (1. Vorsitzender),
Dimitrios Triantafillidis (Jugendleiter)

Satzungen und Ordnungen
Mitgliedsantrag

Impressum

Datenschutz


Übersicht Termine

Nichts verpassen - immer auf dem aktuellen Stand mit unserem RSS-Feed
RSS-Feed


Links Internetseiten rund ums Schach

Warum Schach? Argumente für Schach, News und vieles mehr


Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

 

Links:

Seitenanfang

Events

 

Wichtige Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
 
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Bildnachweis | Template: ge-webdesign.de | Login