Schachfreunde Heilbronn-Biberach 1978 e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Warum Schach? > Aus der Schach-Welt > 2011 > Neuseeland-Skandal
Seitenanfang

Neuseeland-Skandal

WGM L. S. und der "Neuseeland-Skandal"
von Michael Englert

Die 19-jährige Frauen-Großmeisterin L. S. und ihr Vater traten bei einem Nachwuchsturnier an und gewannen unter falschem Namen den Schnellschach-Wettbewerb.

Abgesehen von der Tatsache, dass die falsche Namensnennung eine Frechheit war, hätten beide auch unter echtem Namen gar nicht an diesem Wettkampf teilnehmen dürfen. Nur Spieler mit einem Rating bis 1700 waren teilnahmeberechtigt. An der Schwere des Wettbewerbsverstoßes dürfte auch das geringe Preisgeld nichts ändern. Schließlich kann auch fehlendes Vertrauen einen Schaden bedeuten.

Eine Bagatelle? Nein! Sperre oder zumindest Verwarnung? Meines Erachtens: Ja. Dieses Verhalten darf nicht Schule machen! Sonst können wir gleich bei jedem Turnier Passkontrollen und Videoüberwachung einführen.

Schnell gab es aber verschiedene Stimmen, die beschwichtigten oder dementierten. Klar, zuerst gilt der Grundsatz "in dubio pro reo". In der Sache "S." gibt es aber eindeutige Beweisfotos, die Vater und Tochter einträchtig am Schachbrett sitzend zeigen.

Die neuseeländischen Schachfreunde regten sich auf - meines Erachtens völlig zurecht. Zitat auf der Seite des Hamilton Chess Club:

"We all enjoyed the lessons learned – both on and off the chess board, of honesty and integrity or what happens when there is a lack of it."
 
(dt.:"Wir alle genossen die lehrreichen Stunden - am und abseits des Schachbretts, an Ehrlichkeit und Anstand oder, was passiert, wenn es hieran mangelt.")
 
Übrigens: Beim Melbourne Chess Club soll es die Familie S. mit derselben Masche probiert haben und vom Turnier ausgeschlossen worden sein.

Links:
Bericht  auf der Seite des Hamilton Chess Club

"Skandal oder Posse?"  , kritischer Artikel bei den Chess Tigers

Chessbase sprach von "sicher nur abstruse[n] Vorwürfe[n]" . Von einer Gegendarstellung ist mir nichts bekannt.

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang

Spiellokal
Grundschule Biberach,
Bibersteige 9,
74078 Heilbronn-Biberach,
2. Stock, Vereinseingang (neben Hallenbad)

Training:
Jugend mittwochs 18-19:30 Uhr, freitags 18-20 Uhr,
Erwachsene freitags ab 20 Uhr

Vereinslogo-Schachfreunde-Biberach

Kontakt

Dr. Hubert Warsitz (1. Vorsitzender),
Dimitrios Triantafillidis (Jugendleiter)

Satzungen und Ordnungen
Mitgliedsantrag

Impressum

Datenschutz


Übersicht Termine

Nichts verpassen - immer auf dem aktuellen Stand mit unserem RSS-Feed
RSS-Feed


Links Internetseiten rund ums Schach

Warum Schach? Argumente für Schach, News und vieles mehr


Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

 

Links:

Seitenanfang

Events

 

Wichtige Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Bildnachweis | Template: ge-webdesign.de | Login