Schachfreunde Heilbronn-Biberach 1978 e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Vereins-Info > Höhepunkte > Training > GM Spasski, GM Darga (1981)
Seitenanfang

GM Spasski, GM Darga (1981)

Weltmeisterliche Schachluft durften Schachbegeisterte der Region am 20. Juni 1981 in der Böllingertalhalle in HN-Biberach schnuppern. Zu einer Simultanveranstaltung hatte sich der 10. offizielle Weltmeister im Schach, der sowjetische Ex-WM Boris Spasski, angesagt. Nicht genug, mit dem deutschen Großmeister Klaus Darga gesellte sich ein weiterer prominenter Bundesligaspieler an seine Seite.

Jeder von ihnen mutete es sich zu an 25 bzw. 20 Brettern gegen ebenso viele Gegner anzutreten und möglichst auch noch zu gewinnen.

Besonderen Dank schulden die Schachfreunde dem Heilbronner Ulrich Gass, selbst langjähriger Bundesligaspieler, dank dessen Vermittlung dieser Event ermöglicht wurde. Nicht unerwähnt beleiben sollen auch die zahllosen fleißigen Helfer des Vereines, darunter etliche Biberacher Spielerfrauen, die ebenso ihr Scherflein am Gelingen beigesteuert haben.

Nach 6 Stunden Partiedauer durfte der ehemalige Weltmeister dann hochzufrieden mit seiner Bilanz sein: 19 Siegen und 5 Remisen stand nur eine einzige Niederlage gegen den Leimener Schüler Peter Hildenbrand (19) gegenüber, der wiederum einer Einladung unseres Vereins folgte. „Das erzwungene Biberacher Remis“ erblickte an diesem Tag ebenso das Licht der Welt (siehe Vereinsanekdoten).

Foto: Ex-Weltmeister Spassky gegen Schachfreund Greiner

 

Besonders schnell aus den „Startlöchern“ kam hingegen Klaus Darga: Bereits nach 2,5 Stunden hatte er seine 20 Simultanpartien beendet. Mit 19 Siegen und nur einem Remis gegen den jungen Achim Walde vom Heilbronner Schachverein musste er den direkten Vergleich mit seinem Simultanpartner keineswegs scheuen.

Im Anschluss an das Simultan durfte sich der 1. Vorsitzende, Gerfried Rauschenbusch, mit seiner Familie über ein gemeinsames Dinner mit dem Ex-Schachweltmeister Boris Spasski freuen, das in der Wohnung von Ulrich Gass in Flein stattfand. Dort durfte man auf eine durchweg gelungene und perfekt organisierte Veranstaltung mit weltmeisterlichem Flair, anstoßen.

Zur Person:

Spasski zählt zu den bedeutendsten Schachspielern des 20. Jahrhunderts. Bereits mit 17 Jahren wurde ihm der Großmeistertitel verliehen. Das WM-Finale des Jahres 1969 konnte er knapp gegen den Titelverteidiger Tigran Petrosjan gewinnen. Der brillante Schachstratege konnte seinen Bekanntheitsgrad in den Medien insbesondere durch den packenden WM-Fight gegen den extrovertierten US-Amerikaner Bobby Fischer im Jahr 1972 noch einmal enorm steigern. Er ist seit 1976 mit einer Französin verheiratet und lebt seit etlichen Jahren in Paris. 1992 kam es zu einem lang ersehnten Rematch Spasski gegen Fischer, das letzterer erneut für sich entscheiden konnte.

Der deutsche Großmeister Darga, der zu den dienstältesten Titelträgern der Bundesrepublik zählt, kann als wohl größten Erfolg seiner Schachlaufbahn die Qualifikation fürs Interzonenturnier 1974, verbuchen, welches den Herausforderer für den amtierenden Schachweltmeister ermittelt. Sein Gegner war just sein Simultanpartner in HN-Biberach, Boris Spasski, der den Zweikampf zu seinen Gunsten entscheiden konnte.

Als langjähriger Spielerkapitän, Mitglied der Technischen Kommission des Dt. Schachbundes und Nationalmannschaftstrainer konnte er mit der Deutschen Nationalmannschaft mehr als nur einen oder anderen Achtungserfolg gegen die Großen Schachnationen, allen voran die damaligen Ostblockstaaten, erringen. Die Leistungen des 69 jährigen Computerspezialisten, der vor allem durch sein faires Auftreten viel Respekt bei seinen Kollegen genießt, sind für deutsche Schachverhältnisse bedeutend, wenn man bedenkt, dass er der Schachpassion nur nebenberuflich nachgehen konnte.

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang

Spiellokal
Grundschule Biberach,
Bibersteige 9,
74078 Heilbronn-Biberach,
2. Stock, Vereinseingang (neben Hallenbad)

Training:
Jugend mittwochs 18-19:30 Uhr, freitags 18-20 Uhr,
Erwachsene freitags ab 20 Uhr

Vereinslogo-Schachfreunde-Biberach

Kontakt

Dr. Hubert Warsitz (1. Vorsitzender),
Dimitrios Triantafillidis (Jugendleiter)

Satzungen und Ordnungen
Mitgliedsantrag

Impressum

Datenschutz


Übersicht Termine

Nichts verpassen - immer auf dem aktuellen Stand mit unserem RSS-Feed
RSS-Feed


Links Internetseiten rund ums Schach

Warum Schach? Argumente für Schach, News und vieles mehr


Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

 

Links:

Seitenanfang

Events

 

Wichtige Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
 
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Bildnachweis | Template: ge-webdesign.de | Login