Schachfreunde Heilbronn-Biberach 1978 e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Vereins-Info > Höhepunkte > Meisterschaften > Dt. Pokal-Mannschaftsmeist. 2005/2006
Seitenanfang

Dt. Pokal-Mannschaftsmeist. 2005/2006

Deutsche Pokal-Mannschaftsmeisterschaft 2005/2006
29.10.2005 - Biberach verliert mit 1:3 gegen SV Fortuna Regensburg im Pokal-Kampf

Ungekürzter Spielbericht von Dr. H. Warsitz

Leider hat es nicht ganz gereicht!

Am Samstag kam es in der Vorrunde der Deutschen Pokal Mannschaftsmeisterschaft zu der Begegnung Sfr. HN-Biberach gegen SV Fortuna Regensburg. Es spielten E. Holzinger (2003) - M. Heika (2288), D. Rook (2041) - FM J.-U. Pohl-Kümmel (2216), Dr. H. Warsitz (1924) - A. Ewald (2177) und K.-H. Kreis (1859) - E. Wasl (2126).

Die Begegnung wurde vom nationalen Schiedsrichter B. Eisenmann souverän geleitet. Die Favoritenrolle war klar verteilt. Aber es wurde ein typischer Pokalfight, bei dem die Regensburger am Ende - dank ihrer größeren Erfahrung den Sieg mit nach Hause nehmen durften.

Nach 3,5 Stunden Spielzeit sah es nach einer sich anbahnenden Sensation aus. Alle vier Partien waren noch am Laufen. Holzinger an Brett 1 gab die Qualität und gewann dafür aber zwei Leichtfiguren. Er musste Heika seinerseits einen starken Freibauern einräumen, hatte jedoch auch zwei starke Freibauern. D. Rook an Brett 2 konnte gegen den Fidemeister Pohl-Kümmel eine sehr gute Stellng aufbauen. Dies gelang iihm aber nur auf Kosten von Zeit. Dr. Warsitz an "Drei" verstärkte seine Stellung Zug um Zug und brachte Ewald mit einem starken Mattangriff ins Schwitzen. An Brett 4 waren die Bauernketten von Kreis und Wasl so ineinander verkeilt, dass das Remis unausweichlich schien.

In der Zeitnotphase von D. Rook spielte der Fidemeister einen schwierig einzuschätzenden Zug - nach eigener Aussage nur wegen der Zeitnot seines Gegners - , der aber inkorrekt war, jedoch da Detlef nur noch wenige Sekunden auf der Uhr hatte, fand er den sofortigen Gewinnzug leider erst in der Analyse.

Nachdem die Zeitnotphase bei Detlef überwunden war, war leider auch die Stellung unrettbar verloren. Auch K.-H. Kreis ließ sich zu einem einsamen Damenangriff in den gegnerischen Reihen verführen, welchen Wasl durch Absperren des Rückweges für die Dame mit späterem Damenfang in einen Sieg ummünzte. Warsitz erkämpfte sich zwei starke Freibauern in einem Schwerfigurenendspiel (D+2T), konnte diese jedoch nicht verwerten und musste in der Zeitnotphase der Schlusszeitkontrolle ein Remis durch Dauerschach erzwingen um nicht noch die Partie zu verlieren.

Auch Eugen Holzinger gelang es noch in ein Endspiel Springer gegen Turm abzuwickeln, welches dann Remis gegeben wurde.

Die Kampfmoral war beeindruckend. Die erste Partie war erst nach 5,5 Stunden der maximal 6 stündigen Spielzeit beendet. Bei Holzinger und Heika standen auf der Uhr am Ende nur noch jeweils Sekunden! Die Sensation lag in der Luft, aber die Cleverness und Abgebrühtheit des Gegners verhinderten dies im Ergebnis, so dass der Kampf insgesamt mit 1:3 verloren ging.

Wir gratulieren den sympathischen Regensburgern und wünschen ihnen noch viel Glück für den weiteren Turnierverlauf.

Vorrunde (29.10.2005, 14 Uhr im Bürgeramt Heilbronn-Biberach),

SVW, Vertreter des Bezirks Unterland vs. BSB, Vertreter des Bezirks Oberpfalz

SF Heilbronn-Biberach - SV Fortuna Regensburg                 1 : 3

Holzinger, E.
Rook, D.
Dr. Warsitz, H.
Kreis, K.-H.

(2003)
(2041)
(1924)
(1859)

-
-
-
-

Helka, M.
FM Pohl-Kümmel, J.-U.
Ewald, A.
Wasl, E.

(2288)
(2216)
(2177)
(2126)

remis
0 - 1
remis
0 - 1

Zur Vorrunde der Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaft 2005/2006 am
Samstag, den 29.10.2005 um 14 Uhr , im Bürgeramt Heilbronn-Biberach heißen
wir unseren Spielgegner, den SV Fortuna Regensburg, herzlich willkommen!
Dasselbe gilt für Zuschauer, die sich diesen Pokal-Fight nicht entgehen lassen
wollen! Geleitet wird die Partie vom Nationalen Schiedsrichter B. Eisenmann.

Vorbericht
Die Auslosung brachte uns mit dem SV Fortuna Regensburg einen Gegner, der uns haushoch überlegen scheint. Mit 5 gemeldeten Fide-Meistern (FM) und 23 Spielern im Verein, die eine bessere DWZ als unser derzeit Bester, D. Rook (2041), aufweisen, gehen wir als krasser Außenseiter ins Rennen.

Nichtsdestotrotz dürfte diese scheinbar aussichtslose Ausgangssituation Ansporn
genug sein um Ende Oktober das Beste aus sich herauszukitzeln. Was denn das
Resultat des Matches angeht, sei auf den weisen Ausspruchs eines weiß-blauen
"Ball-Poeten" verwiesen: "Schau'n mer mal ."

Die Mannschaftsmeldung des SV Fortuna Regensburg:

 

Name, Vorname

Titel

DWZ
(Stand: 26.09.2005)

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14

Rupprecht, A.
Heika, M.
Speckner, R.
Mandl, R.
Rother, C.
Luft, A.
Jauernig, U.
Achhammer, A.
Pohl-Kümmel, J.-U.
Ewald, A.
Jell, K.
Trenchev, Y.
Bayer, C.
Wasl, E.

FM
 
 
FM
FM
FM
 
 
FM
 
 
 
 
 

2336
2303
2318
2290
2275
2267
2192
2198
2209
2148
2164
2230
2145
2126

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang

Spiellokal
Grundschule Biberach,
Bibersteige 9,
74078 Heilbronn-Biberach,
2. Stock, Vereinseingang (neben Hallenbad)

Training:
Jugend mittwochs 18-19:30 Uhr, freitags 18-20 Uhr,
Erwachsene freitags ab 20 Uhr

Vereinslogo-Schachfreunde-Biberach

Kontakt

Dr. Hubert Warsitz (1. Vorsitzender),
Dimitrios Triantafillidis (Jugendleiter)

Satzungen und Ordnungen
Mitgliedsantrag

Impressum

Datenschutz


Übersicht Termine

Nichts verpassen - immer auf dem aktuellen Stand mit unserem RSS-Feed
RSS-Feed


Links Internetseiten rund ums Schach

Warum Schach? Argumente für Schach, News und vieles mehr


Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

 

Links:

Seitenanfang

Events

 

Wichtige Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Bildnachweis | Template: ge-webdesign.de | Login