Schachfreunde Heilbronn-Biberach 1978 e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Vereins-Info > Höhepunkte > Meisterschaften > Deutschland-Cup 2008
Seitenanfang

Deutschland-Cup 2008

Am 12.11.2008 begann die Schach-Olympiade in Dresden mit der Eröffnungsfeier. Am folgenden Tag stand dann die 1. Runde im Hauptturnier an. Die Amateure stiegen am Sonntag im Rahmen des Rahmenturnieres "Deutschland-Cup" in das Geschehen ein. Für dieses Turnier hatten sich die Biberacher Schachfreunde D. Offergeld (DWZ 1600-1699), W. Grunow (DWZ 1500-1599), C. Grunow (DWZ 1400-1499), D. Triantafillidis (DWZ 1300-1399) und O. Zeyer (DWZ 1000-1099) direkt qualifiziert.

Für den Deutschland-Cup hatten sich mehr als 800 Schachspieler aus dem gesamten Bundesgebiet qualifiziert. Das Turnier wurde im KO-Modus durchgeführt. Die Verlierer der Partien spielten die restlichen Runden in einem CH-System-Turnier. In der 2. Runde bestand die Möglichkeit, durch eine Aufstockung der KO-Spieler auch als Verlierer in Runde 1 eine "2. Chance" zu bekommen (Hoffnungsrunde).

Links:

Schacholympiade - Veranstalterseite

Deutschland-Cup 2008, Württembergische Qualifikation

Deutschland-Cup 2008, Turnierseite

Zusammenfassung, 1. Runde (Sonntag, 16.11.2008)
Bis auf Oliver, den ich nicht in der Ergebnisliste finden konnte, haben alle Biberacher von ihrem Teilnahmerecht Gebrauch gemacht. Ich gehe davon aus, Oli kann wegen schulischer Verpflichtungen nicht ans Brett gehen.
Die Biberacher "Eröffnung" kann als durchschnittlich bezeichnet werden: So konnten 2 Punkte aus 4 Partien geholt werden. C. und W. Grunow konnten jeweils mit einem Unentschieden in das Turnier einsteigen. Ob sie sich im Entscheidungsspiel durchsetzen konnten, war der Turnier-Homepage noch nicht zu entnehmen. Einen guten Start hat Detlef erwischt: Er konnte sein Match siegreich gestalten und ist eine Runde weiter. Dimi musste in der 1. Runde der Gruppe DWZ 1300-1399 hingegen als Anziehender eine Niederlage gegen T. Jacob (TSV Kitzscher, Sachsen) hinnehmen. Jacob wird mittlerweile mit 1463 DWZ beim Schachbund geführt.

Info: Gerade in den unteren Wertungsgruppen sind die offiziell genannten Zahlen (Stand: Januar 2008) nicht sehr repräsentativ, da sich innerhalb eines Jahres deutliche Veränderungen nach oben, gerade bei Kindern und Jugendlichen, ergeben können.

Zusammenfassung, 2. Runde (Montag, 17.11.2008)
Als Nachziehender musste Detlef heute in Runde 2 gegen S. Bitzenauer von der SAbt VFB Reichenbach eine Niederlage verschmerzen und ist damit aus dem KO-Turnier ausgeschieden. Für ihn geht das Turnier im Schweizer-System-Modus weiter.
Dimi machte es gegen den 16-jährigen K. Maslowski (Märkischer SV Neuruppin Abt., Brandenburg, 1300 DWZ) besser: Er fuhr sein ersten Punkt ein. Hier konnte ich dem Tableau noch nicht entnehmen, ob es in der Hoffnungsrunde für ihn gereicht hat, um wieder auf die KO-Ebene zu wechseln.

Carmen remisierte erneut, während Werner gegen die Nr. 1 der Setzliste, M. Keller (Elberfelder SG 1851, NRW, 1597 DWZ), auf verlorenem Posten stand. Beide sind damit nicht mehr im KO-Wettbewerb dabei. Die Biberacher Ausbeute blieb mit 1,5 Pkt. aus 4 Partien bescheiden. Das dürfte in Runde 3 besser werden!

Zusammenfassung, 3. Runde (18.11.2008)
Dimi konnte in der 3. Runde durch einen erneuten Sieg seine Bilanz auf ordentliche 67 % (2 Pkt. aus 3 Partien) ausbauen. Carmen verlor in der Gruppe 1400-1499 ihr Spiel, ebenso wie Werner in der Gruppe 1500-1599. Detlef rettete die Biberacher Bilanz in dieser Runde mit einem Sieg gegen C. Rommerskirchen (SF Olching, Bayern). Die Biberacher holten in der 3. Runde 50 % der möglichen Punkte.

Zusammenfassung, 4. Runde (18.11.2008)

Gegen M. Müller vom SV 1947 Walldorf (Baden) kassierte Dimi nunmehr seine 2. Niederlage im Turnier. Carmen glich durch einen Sieg in dieser Runde ihre Bilanz nun auf 50 % aus. Anders erging es Werner, der nach seiner Niederlage gegen, immer noch auf den ersten Sieg wartet. Er unterlag P. W. Kausche (SC Braunschweig Gliesmarode, Niedersachsen). Auch Detlef verlor. Einen bescheidenen Punkt für die Biberacher in dieser Runde !?

Zusammenfassung, 5. Runde (19.11.2008)
Bei Dimi scheint mittlerweile der Wurm drin zu sein: Gegen den 13-jährigen J. Krause (SG Porz, NRW) musste er nun die 2. Niederlage in Folge hinnehmen. Vielleicht gelingt es im in der letzten Runde durch einen Sieg noch auf ein ausgeglichenes Punktekonto zu kommen. Momentan hat er mit 2 aus 5 eine negative Bilanz.

Detlef erlebte in seinem Match den 2. Punktverlust in Folge. Seine bisherige Bilanz: wie Dimi ebenfalls 40 %. Diesmal erwies sich Familie Grunow als Punktebank: Während Carmen remisierte, erkämpfte sich Werner den verdienten ersten Sieg im Turnier. Ihre Bilanzen: 2,5 aus 5 (Carmen) bzw. 1,5 aus 5 (Werner).

Zusammenfassung, 6. Runde (20.11.2008)
Ergebnisse: Lehmann, U. - Triantafillidis, D. 1 - 0; Grunow, C. - Holle, E. ½ - ½; Laber, M. - Grunow, W. 1 - 0; Wagner, U. - Offergeld, D. 0 - 1.

Carmen verpasste denkbar knapp den Damenpreis: Sie lag punktgleich mit der Gewinnerin M. Roitburd (Mülheim) vorne, musste sich aber wegen 2 Buchholz-Punkte weniger mit dem undankbaren 2. Platz zufriedengeben. Neben Carmen, die 3 Punkte (+1=4-1) bei nur einer Niederlage aus 6 Runden holte, war Detlef mit ebenfalls 3 Punkten (+3=0-3) der erfolgreichste Starter des Biberacher Schachklubs.

D. Offergeld
(Farbe)
Gegner
Verein
Verband
Ergebnis
Runde 1 (s)
Runde 2 (s)
Runde 3 (w)
Runde 4 (s)
Runde 5 (w)
Runde 6 (s)
Bier, R.
Bitzenauer, S.
Rommerskirchen, C.
Graf, A.
Kaden, H.
Wagner, U.
SC Herxheim
SAbt VFB Reichenbach
SF Olching
SC Untergrombach 46
Chemnitzer SC Aufbau`95
TuS Osterburg Weida
RLP
WÜR
BAY
BAD
SAC
THÜ
1 kl
0
1
0
0
1
W. Grunow
(Farbe)
Gegner
Verein
Verband
Ergebnis
Runde 1 (s)
Runde 2 (w)
Runde 3 (s)
Runde 4 (w)
Runde 5 (w)
Runde 6 (s)
Dörre, A.
Keller, M.
Hecker, J.
Kausche, P. W.
Tschirschwitz, S.
Laber, M.
SF Lünen 1993
Elberfelder SG 1851
SC Waldkraiburg
SC Braunschweig Gliesmarode
SG Lasker Steglitz-Wilmersdorf
Schachfreunde Zeutern
NRW
NRW
BAY
NDS
BER
BAD
0,5
0
0
0
1
0
C. Grunow
(Farbe)
Gegner
Verein
Verband
Ergebnis
Runde 1 (s)
Runde 2 (w)
Runde 3 (s)
Runde 4 (w)
Runde 5 (s)
Runde 6(w)
Stelter, C.
Borngräber, W., Dr.
Jooss, A.
Feldmann, S.
Hofmann-Weippert, M.
Holle, E.
SC Caissa Falkensee e.V.
SV Bad Oldesloe
SF Pfullingen
Schachclub Rennsteig
SV Würzburg von 1865 e.V
SC Reti Heusweiler
BRA
SHO
WÜR
THÜ
BAY
SAA
0,5
0,5
0
1
0,5
0,5
Dimi
(Farbe)
Gegner
Verein
Verband
Ergebnis
Runde 1 (w)
Runde 2 (s)
Runde 3 (w)
Runde 4 (s)
Runde 5 (w)
Runde 6 (s)
Jacob, T.
Maslowski, K.
Steffen, M.
Müller, M.
Krause, J.
Lehmann, U.
TSV Kitzscher
Märkischer SV Neuruppin Abt.
SC Lebach 1975 e.V.
SV 1947 Walldorf
SG Porz
SV Traktor Priestewitz
SAC
BRA
SAA
BAD
NRW
SAC
0
1
1
0
0
0

(me)

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang

Spiellokal
Grundschule Biberach,
Bibersteige 9,
74078 Heilbronn-Biberach,
2. Stock, Vereinseingang (neben Hallenbad)

Training:
Jugend mittwochs 18-19:30 Uhr, freitags 18-20 Uhr,
Erwachsene freitags ab 20 Uhr

Vereinslogo-Schachfreunde-Biberach

Kontakt

Dr. Hubert Warsitz (1. Vorsitzender),
Dimitrios Triantafillidis (Jugendleiter)

Satzungen und Ordnungen
Mitgliedsantrag

Impressum

Datenschutz


Übersicht Termine

Nichts verpassen - immer auf dem aktuellen Stand mit unserem RSS-Feed
RSS-Feed


Links Internetseiten rund ums Schach

Warum Schach? Argumente für Schach, News und vieles mehr


Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

 

Links:

Seitenanfang

Events

 

Wichtige Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
 
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Bildnachweis | Template: ge-webdesign.de | Login