Schachfreunde Heilbronn-Biberach 1978 e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Presse > Blättle 2016 > 2. Quartal 2016
Seitenanfang

2. Quartal 2016

Biberacher Nachrichten, Bericht vom 25. April 2016

Blitz am Freitag
Am Freitag fand das dritte BAF in diesem Jahr statt. Mit der Schachgöttin Caissa an seiner Seite gewann unser Spielleiter Dr. Hubert Warsitz dieses Turnier ohne Punktverlust vor Gerald Rüdiger und Detlef Offergeld. In der Jahreswertung führt weiterhin Simon Degenhard vom Heilbronner Schachverein vor Hubert Warsitz, Thomas Hess und Gerald Rüdiger. (HW)

Bezirksliga, 1. Mannschaft 
Am Sonntag trat unsere 1. Mannschaft zu ihrem letzten Spiel in dieser Saison gegen Schwaigern an. Sollte sich Böckingen gegen Willsbach eine Niederlage oder ein Unentschieden leisten und wir zeitgleich gegen den Aufsteiger gewinnen, dann könnten wir noch aufsteigen. Es wurde zentral gespielt, dies heißt alle Mannschaften spielten an einem Ort und man konnte sofort den Stand sehen. Böckingen und deren Gegner traten beide Ersatzgeschwächt an. Der Gegner von Böckingen trat nur mit 7 Mann an. 

Für Alexander Arns ging Alexander Eurich an die Bretter. Der Aufsteiger Schwaigern trat in Bestbesetzung an. Die Schachgöttin meinte es an diesem Tag nicht gut mit den Biberachern. Unser Spielleiter Dr. Hubert Warsitz griff im 21. Zug ohne Not daneben und wickelte einen von ihm iniziierten Abtausch falsch ab und verlor dabei einen Springer. So etwas nennt man Schachblindheit oder auf Neudeutsch einen "unforced Error". Der junge Gegner ließ nichts mehr anbrennen und gewann nach 3,5 Stunden die Partie.

Kurze Zeit späte übersah unser Top-Scorer Eugen Holzinger an Brett 2 (bisher alle Partien bis auf ein remis gewonnen) ein einzügiges Matt und stellte die Partie damit ein. Es stand 0:2 gegen uns. Oliver an Brett 1 erwischte einen sehr schlechten Start in die Partie hinein und musste sich dann in einem taktischen Getümmel seinem Gegner geschlagen geben. (0:3). Anschließend wurde Gerald in ein Dauerschach gezwungen (0,5:3,5). Jetzt mussten die restlichen 4 Spieler gewinnen, damit es mit dem Sieg etwas werde sollte. Parallel hatte Böckingen auch einen schlechten Start erwischt und es stand 4:3 für Böckingen mit besserer Stellung für den noch spielenden Willsbacher-Gegner. Das 4:4 hing in der Luft.

Daraufhin entschied sich Jens in schwieriger Stellung nicht in ein sicheres Remis abzuwickeln sondern auf Sieg zu spielen. Detlef Offergeld konnte dann seinen Gegner überspielen und gewann seine Partie (1,5:3,5). Unser Jüngster Alexander Eurich an Brett 8 nahm bei gleicher Stellung das Remisangebot seines Gegners an, damit stand es (2:4). Selbst wenn Böckingen noch unentschieden spielt, war damit der Aufstieg auch recherisch nicht mehr möglich. In der taktisch hochspannenden Partie gelang es dann dem Gegner von Jens einen Mattangriff erfolgreich zu starten.(2:5).

Es spielte nur noch Thomas Hess. Da in der Zwischenzeit überraschenderweise der Willsbacher Gegner des Böckinger Spielers in eine remis einwilligte, war Böckingen uneinholbar aufgestiegen, denn sie hatten knapp mit 4,5:3,5 gewonnen. Thomas an Brett 3 bot daraufhin ein remis bei gleicher bis leicht besserer Stellung an und damit war die 2,5:5,5 Niederlage gegen Schwaigern mit der niemand gerechnet hatte perfekt.

Wir gratulieren den Böckingern zum Aufstieg. Wir sind Zweiter geworden mit einem Punkt Abstand vor Schwaigern, die als Aufsteiger einen beachtenswerten dritten Platz belegten. (HW)

 


Schachjugend

Vereinsjugendmeisterschaft
Am Freitag fand die 4. Runde Vereinsmeisterschaft statt. Da die Partie Patrick Fischer gegen Kevin König am Freitag nachgespielt wird, erfolgt dann die Ergebnisse und die Tabelle. 

Verbandsjugendliga– Spiel gegen Weiße Dame Ulm
Am 23.4.16 hatte unsere erste Jugendmannschaft in der Verbandsjugendliga ein wichtiges Spiel. Wir spielten in Ulm und wollten unseren dritten Sieg einfahren, auch wenn wir wussten, dass das nicht einfach werden würde, zumal wir auf 2 unserer stärksten Bretter verzichten mussten.

Unsere Aufstellung lautete: Brett 1: Alexander Arns, Brett 2: Alexander Eurich, Brett 3: Simeon Triantafillidis, Brett 4: Patrick Fischer, Brett 5: Jan Pajak und an Brett 6 spielte Noah Geltz.

Da unsere Gegner jedoch ihr drittes Brett frei ließen, hatte Simeon den ersten Punkt kampflos und es stand bereits zu Beginn 1-0 für uns.

Die Partien begannen verhalten, und waren somit überall ausgeglichen, lediglich Jan konnte durch einen Fehlgriff des Gegners schon früh Druck aufbauen, zwei Bauern gewinnen und Zug um Zug immer mehr Oberhand über die Partie gewinnen. Nach ca 2h musste Patrick aufgrund eines Patzers seine Partie aufgeben. Jedoch konnten kurz darauf sowohl Noah als auch Jan ihre Partien jeweils für sich entscheiden. Damit hatte Biberach einen Punkt schon mal sicher.

Zu diesem Zeitpunkt boten unsere ersten beiden Bretter Remis. Alexander Arns hatte sich zu diesem Zeitpunkt einen solchen positionellen Zeitpunkt erspielt, dass der Gegner wohl oder übel das Angebot annehmen musste. Somit war der Mannschaftssieg sicher. Alexander Eurichs Gegnerin lehnte das erneute Remisangebot wieder ab und somit musste Alex, obwohl der Mannschaftskampf bereits entschieden war, fast 2 weitere Stunden am Brett kämpfen. Leider vergebens, denn nach insgesamt 5h entschied er sich für einen falschen Bauernzug, was die Partie dadurch einstellte.

Trotzdem war der 3,5-2,5 Sieg in Ulm enorm wichtig, da in dieser Liga dieses Jahr voraussichtlich 4! Mannschaften absteigen.

Jetzt gilt es bis Juni (dann erst geht es in der VJL weiter) durchzuschnaufen, und sich für das Saisonfinale vorzubereiten. (Bericht von der Mannschaft)

Kreisjugendliga

Ein verregneter Tag...
Wie schon zuvor konnten wir am 4. Spieltag keine komplette Mannschaft aufstellen somit ging der Punkt für Brett 4 kampflos an unseren Besuch aus Willsbach. Fabian sorgte zunächst an Brett 3 souverän für Ausgleich, Sriram musste sich jedoch seinem Gegner an Brett 2 geschlagen geben. Das folgende Remisangebot wollte Jonas nun nicht mehr annehmen. Es stand lange ausgeglichen, aber am Ende hat es nicht gereicht. Jonas hat die ihm gestellte Falle zwar noch gesehen, sich aber dann bei seinen Zugmöglichkeiten verrechnet. (IM)

Bezirksjugendliga

2. Runde am 23.4.2016
Der Heilbronner Schachverein lud ein zur 2. Runde. Als klarer Favorit wurden die Heilbronner ihrer Rolle auch gerecht. Allerdings mussten wir erneut auf Noah an Brett 1 verzichten, der in der VJL aushelfen musste. An diesem Spieltag konnte lediglich Robin mit einem Sieg das Ergebnis schönen. Alle anderen verloren gegen die am heutigen Tag stärkeren Heilbronner. Es stehen noch 3 Runden aus und unsere Jungs können noch zeigen, zu welchen Leistungen sie fähig sind! In Heilbronn waren am Start: René, Leon, Antonio, Markus, Robin1! und Rodrigo. (MM)

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang

Spiellokal
Grundschule Biberach,
Bibersteige 9,
74078 Heilbronn-Biberach,
2. Stock, Vereinseingang (neben Hallenbad)

Training:
Jugend mittwochs 18-19:30 Uhr, freitags 18-20 Uhr,
Erwachsene freitags ab 20 Uhr

Vereinslogo-Schachfreunde-Biberach

Kontakt

Michael Englert (1. Vorsitzender),
Dimitrios Triantafillidis (Jugendleiter)

Satzungen und Ordnungen
Mitgliedsantrag

Impressum


Übersicht Termine

Nichts verpassen - immer auf dem aktuellen Stand mit unserem RSS-Feed
RSS-Feed


Links Internetseiten rund ums Schach

Warum Schach? Argumente für Schach, News und vieles mehr


Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

 

Links:

Seitenanfang

Events

 

Wichtige Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
1
2
3
4
 
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Bildnachweis | Template: ge-webdesign.de | Login