Schachfreunde Heilbronn-Biberach 1978 e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Mannschaften > Mannschafts-Archiv > Sonstige Turniere > Mannschafts-KO-Pokal > 2015/2016 (KO-Pokal)
Seitenanfang
2015/2016 (KO-Pokal)

06.12.2015
3:1 Sieg im KO-Pokal gegen Ingersheim

am Sonntag durften wir auf Grund der sportlichen Fairness unserer Gegner aus Ingersheim unsere 1. Runde im KO-Pokal nachspielen. Wir hatten am angesetzten Spieltag keine Mannschaft stellen können und formal aufgegeben. Jedoch so wollten die Ingersheimer nicht wieterkommen und der Turnierleiter hat ein Nachspielen zugelassen. Als kleines Dankeschön für diese sportliche Fairness erhielten die Ingersheimer einen kleinen Nikolaus am Nikolaustag.

Von der Papierform - die Ingersheimer waren auf dem Papier im Schnitt jeweils um 150 DWZ-Punkte besser als wir - schien die Wiederauflage des letztjährigen Finales schon klar entschieden. Aber der Pokal hat seine eigenen Gesetze. An Brett 1 spielte Oliver Zeyer gegen einen taktisch ungemein starken Gegner. So brannte es lichterloh auf dem Brett hier drohte etwas dort drohte etwas. Nach knapp 3,5 Stunden "Brand" gelang es Oliver seinen Gegener zu besiegen. An Brett 4 hatte es Thomas Hess mit einem Spieler zu tun der zwei Saisons schon für Biberach gespielt hatte und noch Fördermitglied bei uns ist. Auch hier waren taktische Leckerbissen auf dem Brett zu sehen. Nach ca. 4. Stunden trennte man sich in ausgeglichener Stellung remis. Die Sensation lag in der Luft. Eugen Holzinger an Brett 2 hatte eine optisch überlegene Stellung jedoch nutzte der Gegner seine Chancen und konnte die Partie ausgeglichen gestalten. Nachdem Thomas das remis erreicht hatte bot Eugen sofort seinem Gegner ebenfalls remis an, was dieser in schwieriger Stellung auch sofort annahm. Damit war das Weiterkommen gesichert.

Dr. Hubert Warsitz an Brett 3 hatte eine sehr komplzierte Stellung und es waren gerade mal nur ein Bauer getauscht nach 3,5 Stunden Spielzeit. Er bot - nachdem klar war, dass wir in der nächsten Runde sind seinem Gegener ein remis an, was dieser aber mit dem Satz "ich möchte probieren ob es durchgeht ablehnte". So wurde noch weitere 2,5 Stunden hart gekämpft. Nach 117 Zügen (!) und drei Damenumwandlungen zwei für Hubert und eine für seinen Gegner reichte der Gegner Hubert die Hand zum Zeichen der Aufgabe. Damit gelang den Biberachern ein in der Höhe überaschender 3:1 Sieg gegen einen auf dem Papier deutlich stärkeren Gegener. Am 30. Januar kommt in der zweiten Runde Neckarsulm zu uns. Auch hier ist die Konstellation ähnlich, eine Mannschaft aus der nächst höheren Liga. Mal schauen, ob wir das Husarenstück wiederholen können.

(hw)

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang

Spiellokal
Grundschule Biberach,
Bibersteige 9,
74078 Heilbronn-Biberach,
2. Stock, Vereinseingang (neben Hallenbad)

Training:
Jugend mittwochs 18-19:30 Uhr, freitags 18-20 Uhr,
Erwachsene freitags ab 20 Uhr

Vereinslogo-Schachfreunde-Biberach

Kontakt

Dr. Hubert Warsitz (1. Vorsitzender),
Dimitrios Triantafillidis (Jugendleiter)

Satzungen und Ordnungen
Mitgliedsantrag

Impressum

Datenschutz


Übersicht Termine

Nichts verpassen - immer auf dem aktuellen Stand mit unserem RSS-Feed
RSS-Feed


Links Internetseiten rund ums Schach

Warum Schach? Argumente für Schach, News und vieles mehr


Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

 

Links:

Seitenanfang

Events

 

Wichtige Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
 
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Bildnachweis | Template: ge-webdesign.de | Login