Schachfreunde Heilbronn-Biberach 1978 e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Mannschaften > Mannschafts-Archiv > Jugend > Kreisjugendliga > 2010 (KJL)
Seitenanfang
2010 (KJL)

Name der Mannschaft           1       2       3       4   MPkt   BPkt  1 SV Bad Rappenau 1    *** ***   5   3   5   6  6k  5½    11    30.5  2 SF Biberach 2          1   3 *** ***   5   3   5  4½     8    21.5  3 TSV Schwaigern 1       1   0   1   3 *** ***   2   5     3    12.0  4 SAbt SV Leingarten 2  0k   ½   1  1½   4   1 *** ***     2     8.0  

Eingesetzte Spieler: Triantafillidis,Z., Arns,A., Kreher,M.,  Degenhard,S. (E), Eurich,A. (E), Fischer,P. (E), Teichreb,D. (E), Triantafillidis,S. (E), Schultheiß,J. (E), Manzow,M. (E),
Manzow,D. (E).

Topscorer: Triantafillidis,S. (4/6 = 67 %)

Mannschaftsführer: D. Triantafillidis

 

Dankesworte

von Oliver van Klinger

DANKE für euren Einsatz, Kampfgeist und jede Menge schöne Partien. Wir sind STOLZ auf euch! Und freuen uns erwartungsvoll auf das nächste Schachjahr mit euch!
Ein herzliches Danke auch an unseren Jugendleiter Dimi und die Eltern, ohne deren Einsatz eine solche Leistung nicht zu schaffen ist.

 

Bericht zur 6. Runde:

Durch ein 3:3 gegen TSV Schwaigern 1 haben unsere Kids DEN 2ten PLATZ
erreicht! -Herzlichen Glückwunsch SUPER GEMACHT!

Bericht zur 4. Runde:

Schachbericht  vom Samstag den 12.06.2010
Kreisjugendliga 4. Spieltag
Bad Rappenau -  SF Biberach 2
von Dimitrios Triantafillidis

Leider konnten wir nicht in Bestbesetzung in Bad Rappenau antreten. Trotzdem machten die angetretenen Spieler ihr Sache zum Teil sehr gut. Immerhin ist Bad Rappenau als klarer Aufstiegsfavorit noch ohne Punktverlust. Doch wir wollten den Rappenauern den Aufstieg so schwer wie möglich machen.

Leider misslang der Auftakt: J. Schultheiß an Brett 6 sah zwar die Mattdrohung, fand aber nicht den rettenden Zug, so dass es relativ schnell schon 0-1 gegen uns stand.

Doch D. Teichreb (Brett  4) konnte schnell kontern und glich zum 1-1 aus.

Simeon an Brett 5 sah schon wie der sichere Sieger aus, doch traf ihn die Attacke seines Gegners wie ein Blitz. In gewonnener Stellung übersah er, dass der gegnerische Läufer seinem König das einzige Fluchtfeld nahm und der Turmzug des Gegners kein Schach-, sondern ein Mattzug war. 1-2.

Sehr angenehm überraschen konnte Moritz an Brett 2. Endlich nutzte er mehr von seiner Bedenkzeit, und siehe da, auf einmal klappt´s :-)
Ein Matt mit Dame und König folgte und es stand 2-2.

Zoé unterstrich ihre sehr gute Form und bezwang ihren Gegner an Brett 1 klar. 3-2.

Nun lag es an S. Degenhard (Brett 3) seine Partie (Springer  zurück) noch remis zum Mannschaftssieg zu halten. Leider übersah er nach knapp 2h eine eventuell remisierende Fortsetzung (müssen wir noch analysieren), so dass sein Gegner ihn bezwingen konnte und der Mannschaftskampf mit 3-3 endete.

Trotzdem war es eine wunderschöne Partie der wohl zwei besten Spieler des Jahrganges 2001 des Kreises Heilbronns. Wir werden wohl noch einige Duelle der beiden (übrigens geht es bei Simons Gegner um L. Harsch) in Zukunft sehen.

Ein insgesamt leistungsgerechtes 3-3 gegen Bad Rappenau, welches mit etwas Glück vielleicht noch zum Sieg hätte reichen können. Doch unsere Jungs/Mädel sind ja noch jung und erst am Anfang ihrer schachlichen Entwicklung. Gegen Leingarten und Schwaigern geht es nun in den nächsten beiden Spieltagen darum, den 2. Platz zu sichern.

Bericht zur 3. Runde:

von Dimitrios Triantafillidis

Schachbricht  vom Samstag, den 24.04.2010: Kreisjugendliga, 3. Spieltag
"SF Biberach 2  gegen TSV Schwaigern 1"

Endlich konnten unsere beiden ersten Bretter spielen. Zoé und A. Arns mussten nicht in der VJL aushelfen, und konnten ihr Können endlich auch mal in der KJL beweisen. An den übrigen Brettern spielten Simon, Simeon, Denis und M. Manzow.

Denis war heute leider nicht ganz bei der Sache und verlor sehr schnell. Dass er es besser kann, hat er schon viele Male bewiesen. Kopf hoch Denis, beim nächsten mal klappt´s wieder. An den übrigen Brettern wurde schönes Schach geboten.

So konnte M. Manzow als erster für Biberach zum zwischenzeitlichen Ausgleich punkten. Ein schönes Matt mit der Dame. Nahezu zeitgleich erhöhten wir auf 3-1. Simon Degenhard an Brett 3 setzte seine Gegnerin ebenfalls mit der Dame matt, während Simeon an Brett 5 ein wunderschönes Matt mit einem Bauernzug zauberte. Nachdem Zoé gekonnt auf 4-1 erhöhte, war der Mannschaftssieg sicher. Fehlte noch A. Arns, der an Brett 2 das  Remisangebot seines Gegners mit "Matt in 3" beantwortete.

Somit siegten wir mit einer sehr jungen Mannschaft, die durch erfahrene Spieler ergänzt wurde, souverän - und auch in der Höhe verdient- mit 5-1, und nehmen dadurch den 2. Tabellenplatz in der Kreisjugendliga ein.

Bericht zur 2. Runde:

Bericht von Dimitrios Triantafillidis

Herrliches 5-1 gegen Leingarten

Zum zweiten Saisonspiel der Kreisjugendliga mussten wir erneut auf viele Stammspieler verzichten. Zoé und A. Arns mussten in der Verbandsjugendliga aushelfen und Paul, Steffen und Jan-Niklas hatten einen Handballeinsatz.
Somit startete erneut ein sehr junges Team ( Durchschnittsalter: 8 Jahre) für Biberach.
Einzig M. Kreher musste sich an Brett 1 gegen den Leintalopen-Sieger und Teilnehmer der letztjährigen Deutschen Meisterschaft, T. Herrmann, geschlagen geben. S. Degenhard, A. Eurich, D. Teichreb, S. Triantafillidis und J. Schultheiß konnten an den übrigen Brettern jeweils schöne Siege erringen, sodass es am Ende 5-1 für Biberach stand und wir den 2. Tabellenplatz ergattern konnten.

Bericht zur 1. Runde:

Bericht von Dimitrios Triantafillidis

Ersatzgeschwächt (es fehlten gleich 5 Kinder) trat unsere 2. Jugendmannschaft in Kreisjugendliga zum Saisonstart zu Hause gegen die 1. Mannschaft aus Bad Rappenau an.

Trotz der 1-5 Niederlage machten die Jungs ihre Sache ganz gut. D. Teichreb (Brett 4) , P. Fischer (Brett 3) und A. Eurich (Brett 2) hatten teilweise deutliche Vorteile auf dem Brett, die sie leider gegen ihre älteren Gegner nicht in Mannschaftspunkte ummünzen konnten.

Hier müssen sie nun mal ihre Erfahrungen sammeln, um solche Partien noch zu gewinnen.

Die Gegner von S. Degenhard (Brett 1) und S. Triantafillidis (Brett 5) waren dann doch etwas zu stark für unsere beiden jungen Talente. Doch verlangten sie ihren überlegenen Gegner alles ab. Vor allem Simons Gegner musste über 1,5 h kämpfen, um den vollen Punkt einzustreichen.

Den Ehrenpunkt für Biberach sicherte sich an Brett 6 D. Manzow, der seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance ließ.

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang

Spiellokal
Grundschule Biberach,
Bibersteige 9,
74078 Heilbronn-Biberach,
2. Stock, Vereinseingang (neben Hallenbad)

Training:
Jugend mittwochs 18-19:30 Uhr, freitags 18-20 Uhr,
Erwachsene freitags ab 20 Uhr

Vereinslogo-Schachfreunde-Biberach

Kontakt

Dr. Hubert Warsitz (1. Vorsitzender),
Dimitrios Triantafillidis (Jugendleiter)

Satzungen und Ordnungen
Mitgliedsantrag

Impressum

Datenschutz


Übersicht Termine

Nichts verpassen - immer auf dem aktuellen Stand mit unserem RSS-Feed
RSS-Feed


Links Internetseiten rund ums Schach

Warum Schach? Argumente für Schach, News und vieles mehr


Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

 

Links:

Seitenanfang

Events

 

Wichtige Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Bildnachweis | Template: ge-webdesign.de | Login