Schachfreunde Heilbronn-Biberach 1978 e.V.

Seitenanfang
2013
Berichte 2013 (BJL)
Aufstiegsspiel in die VJL
Bericht von Dimitrios Triantafillidis

Eine weite Strecke musste unser Gegner, Sontheim/Brenz,  beim Aufstiegsspiel für die Verbandsjugendliga (VJL) zurücklegen. Eine 2 Stunden Fahrt (einfache Strecke) wegen einem Spiel auf sich zu nehmen, verdient Respekt, zumal man das in der Vergangenheit bei anderen Gegnern schon anders erlebt hatte.

Leider (oder zum Glück, wie man's nimmt) musste unser Gegner auf die zwei stärksten Spieler verzichten. Trotzdem wurden diese Bretter nicht etwa leer gelassen, sondern aufgerutscht und die hinteren Brettern mit Nachwuchstalenten "aufgefüllt". Auch das verdient Respekt, zumal wir in der BJL das auch schon ganz erlebt hatten.

 In die VJL steigen insgesamt 3 Mannschaften auf. Da es 6 Bezirke gibt, muss ein Entscheidungsspiel erfolgen. Der BJL-Meister unseres Bezirkes tritt bei diesem Aufstiegsspiel gegen den Meister des Bezirkes Ostalb an. Somit lautete die Partie: Sfr.HN-Biberach gegen SK Sontheim/Brenz.

Unsere Mannschaft wollte nach dem errungenen Meistertitel der BJL unbedingt den Aufstieg schaffen, und das war dem Team anzumerken. Alle waren top-motiviert und höchst konzentriert. 

Relativ schnell konnte Annmarie (Brett 6) uns mit 1-0 in Führung bringen. Ein Dameneinsteller ihrer Gegnerin machte es Annmarie am Ende sehr leicht. Simeon (Brett 5) konnte als zweiter voll punkten. Zunächst gewann er eine Figur, dann noch eine, und als dann noch ein Spieß auf die zwei Türme des Gegners noch eine Qualität einbrachte, gab dieser auf.

Somit führten wir nach knapp 1,5h bereits komfortabel mit 2-0. Alex Arns (Brett 2) lag schon einen Bauern voraus, und hatte eine sehr gute Stellung, doch ein Dameneinsteller seines Gegners beschleunigten dann den Ausgang dieser Partie, so dass es 3-0 hieß.

Patrick (Brett 4) durfte dann sofort Remis bieten, um den Mannschaftssieg zu sichern, was relativ schnell angenommen wurde, da unser Jens (Brett 3) bereits einen Turm voraus war, und der Mannschaftssieg eigentlich jetzt schon klar war. Jens gewann dann kurze Zeit später zur 4,5-0,5 Führung.

 

 

Nun spielte nur noch unser Capetano Oli (Brett 1), der sich überraschenderweise bei seinem letzten Spiel für die Biberacher Jugend (Oli ist ab kommender Saison zu alt) sehr schwer tat. Zwar konnte er die Qualität gewinnen, doch sein Gegner spielte trotz deutlichem DWZ-Nachteil hervorragendes Schach, sodass Oli nicht in seine Stellung eindringen konnte. Man einigte sich dann nach knapp 3,5h auf Remis zum 5-1 Endstand.


Unsere 1. Jugendmannschaft konnte damit eine phantastische Saison krönen und steigt in die Verbandsjugendliga auf. 

 

07.07.2013
Bezirksjugendliga Unterland, zentrale Schlussrunde in Ingersheim (06.07.2013):

Biberach Bezirksjugendliga-Meister 2013!
Mit einem 6:0 gegen Besigheim und einem 4:2 gegen den Heilbronner Schachverein in der Schlussrunde in Ingersheim gewinnt Biberachs Schachjugend souverän den Titel. Biberach gewann über die Saison hinweg alle seine fünf Spiele und holte 25 von 30 möglichen Brettpunkten. Bis zum Schluss hatte Neckarsulm mit zwei Mannschaftspunkten Abstand in Lauerstellung gelegen.

Für Biberachs Meistermannschaft spielten:

  • Zeyer, Oliver; (DWZ: 1993-51) Punkte: 3.5
  • Arns, Alexander; (DWZ: 1725-40) Punkte: 3.5
  • Triantafillidis, Zoe; (DWZ: 1451-52) Punkte: 4.0
  • Hoffmann, Jens; (DWZ: 1545-34) Punkte: 2.5
  • Fischer, Patrick; (DWZ: 1150-34) Punkte: 2.0
  • Triantafillidis, Simeon; (DWZ: 1185-51) Punkte: 2.5
  • Eurich, Alexander; (DWZ: 1269-39) Punkte: 3.0
  • Melzig, Leon; (DWZ: 1061-30) Punkte: 1.0
  • Mütsch, Annmarie; (DWZ: 1228-15) Punkte: 1.0
  •  Melzig, Antonio; (DWZ: 1144-13) Punkte: 1.0
  • Gerold, Robin; (DWZ: 961-16) Punkte: 1.0

Link: Endstand (svw.info)



BJL 2.Spieltag gegen SC Neckarsulm

Das Beste, was das Unterland in der Bezirksjugendliga zu bieten hat, traf sich am 2.Spieltag in Biberach. Die beiden Titelaspiranten SF Biberach und SC Neckarsulm traten dazu mit ihren Bestbesetzungen an. Eine Vorentscheidung, um die Bezirksjugendligameisterschaft könnte an diesem Tag schon fallen, und darum war eine gewisse Anspannung bei allen Spielern zu bemerken.

An Brett 1 spielten Oliver Zeyer gegen Philipp Müller. Beides TOP-Jugendspieler in ihrer letzten Saison als Jugendspieler, die in ihren jeweiligen Erwachsenen-Mannschaften in der vergangenen Saison in der Landesliga am ersten Brett spielten. Eine Begegnung also, die schachlich ein sehr hohes Niveau bieten sollte. An Brett 2 traten Alexander Arns gegen Maxim Brzhezytskyi an. Am 3.Brett gab es die Begegnung Zoé Triantafillidis gegen Alexander Schimmele. Jens Hoffmann spielte am 4.Brett gegen Fathi Ayman, während Patrick Fischer die Klingen gegen Marvin Pereira am 5.Brett kreuzte.

Alexander Eurich komplettierte die Biberacher Mannschaft am 6. Brett gegen Youcef Bouhadjer. Sehr konzentriert begannen die Spieler ihre Partien. Es gab keine „Blitzer“, jeder überlegte sorgfältig seine Züge. Erst nach einer knappen dreiviertel Stunde konnte sich Alexander Eurich am 6.Brett eine gute Druckstellung erarbeiten, die nach weiteren 15Minuten in einen Damengewinn umgemünzt werden konnte. Kurze Zeit später brachte uns Alexander mit 1-0 in Führung.

An allen anderen Brettern wurde weiterhin konzentriert „gearbeitet“. Kurios dann das, was an Brett 5 passierte: Patricks Gegner hätte durch einen Zug in deutlichen Vorteil geraten können, doch statt dessen stellte er ein Figur ein, die Partrick dankend annahm. Nach knapp 1h 40min, konnte Patrick diesen Vorteil dann in einen Sieg umwandeln und wir lagen mit 2-0 in Führung. Mit dieser Führung im Rücken ließ sich´s natürlich angenehmer spielen.

Und als Zoé die Möglichkeit hatte einen Bauern zu gewinnen, und dadurch in Vorteil zu geraten, wurde nach Rücksprache mit dem Mannschaftsführer ein Remisangebot abgegeben. Alle anderen Partien standen ausgeglichen und es hätte bedeutet, dass die Neckarsulmer Spieler totales Risiko an den Brettern hätten gehen müssen, um noch etwas Zählbares zu bekommen. Diesem Riskio wollte man sich nicht aussetzen und man einigte sich nicht nur bei Zoé, sondern auf allen Brettern, auf Remis.

Damit konnte unsere erste Jugendmannschaft nach knapp 3h mit 4-2 gewinnen, und hat nun beste Chancen, den Meistertitel in der BJL zu erspielen. Doch es liegen noch einige schwere Spiele vor uns, und abgerechnet wird bekanntlich am Schluss.

Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass der Neckarsulmer Mannschaftsführer Philipp Müller unsere ganze Mannschaft zu sich aufs Gartenstückle, zum Grillen einlud, welches wir -bei bestem Wetter- dankend annahmen. Somit fiel auch das „Nicht-Schachliche“ an diesem Samstg nicht zu kurz aus und wir hatten einen wirklich tollen Nachmittag/Abend, denn erst um knapp 21Uhr wurde das „Afterschach“ beendet. Die Schachfreunde bedanken sich an dieser Stelle nochmal bei Philipp Müller.


BJL
1.Spieltag gegen Marbach

Bericht von Dimitrios Triantafillidis

Zum Start der diesjährigen Bezirksjugendliga (U20) mussten wir auf einige Stammspieler verzichten: Oli Zeyer spielte bei der Bezirksmeisterschaft mit, während mit Leon Melzig und Alexander Eurich zwei weitere Spieler beim Deutschen Schulschachfinale in Bad Homburg spielten.

Doch, dass eine Mannschaft nicht nur aus 6 Spielern besteht, zeigten unsere Ersatzspieler eindrucksvoll. Der Mannschaft aus Marbach wurde nicht der Hauch einer Chance gelassen und man gewann -auch in der Höhe verdient- deutlich mit 5-1.

Annmarie Mütsch (Brett 4) brachte unsere Mannschaft nach knapp 1 h mit 1-0 in Führung. Kurz darauf folgten Antonio Melzig (Brett 5) und Robin Gerold (Brett 6) mit zwei weiteren Siegen, und es stand 3-0. Zoé (Brett 1) bot danach mit Qualität voraus Remis, um den Mannschaftssieg zu sichern.

Danach spielten Simeon (Brett 3) und Jens Hoffmann (Brett 2) noch um die Brettpunkte. Während Simeon ein leicht besseres Turrmendspiel hatte, brachte Jens seinen Gegner mit vielen Drohungen immer wieder in Verlegenheit. Nach knapp 3h hatte Jens seinen Gegner endlich niedergekämpft, während Simeon ins Remis einwilligen musste, nachdem sich sein Gegner sehr gut verteidigte.

Der 5-1 Sieg stand fest, und damit ist der Start in die diesjährige Bezirksjugenliga sehr gut gelungen.

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang

Spiellokal
Grundschule Biberach,
Bibersteige 9,
74078 Heilbronn-Biberach,
2. Stock, Vereinseingang (neben Hallenbad)

Training:
Jugend mittwochs 18-19:30 Uhr, freitags 18-20 Uhr,
Erwachsene freitags ab 20 Uhr

Vereinslogo-Schachfreunde-Biberach

Kontakt

Dr. Hubert Warsitz (1. Vorsitzender),
Dimitrios Triantafillidis (Jugendleiter)

Satzungen und Ordnungen
Mitgliedsantrag

Impressum

Datenschutz


Übersicht Termine

Nichts verpassen - immer auf dem aktuellen Stand mit unserem RSS-Feed
RSS-Feed


Links Internetseiten rund ums Schach

Warum Schach? Argumente für Schach, News und vieles mehr


Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

 

Links:

Seitenanfang

Events

 

Wichtige Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
 
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Bildnachweis | Template: ge-webdesign.de | Login