Schachfreunde Heilbronn-Biberach 1978 e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Mannschaften > Mannschafts-Archiv > 1. Mannschaft > 2009/10 - (1. Mann.) > Berichte 11/12 (1. Mann.)
Seitenanfang
Berichte 11/12 (1. Mann.)

Biberacher Nachrichten, Ausgabe vom 23. April 2012

Unser Ziel haben wir erreicht. Die erste Mannschaft steigt mit einem 4,5:3,5 in die Landesliga auf. Durch einen schnellen Sieg von A. Holzinger konnten wir früh 1:0 in Führung gehen. Danach folgten G. Rüdiger mit einem Remis sowie Dr. H. Warsitz und O. Zeyer mit jeweils einem Sieg zum zwischenzeitlichen Stand von 3,5:0,5 für uns. E. Holzinger machte nach fast vier Stunden mit einem Remis den Aufstieg in die Landesliga perfekt. L. Karlowitz holte den letzten halben Punkt in dieser Begegnung, da Th. Hess und K.- H. Kreis jeweils verloren. Schließlich bedankt sich der Mannschaftsführer hiermit bei seinen Mannschaftskollegen für deren vorbildlichen Einsatz, ohne den das Ziel Aufstieg in die Landesliga nicht möglich gewesen wäre.

Biberacher Nachrichten, Ausgabe vom 19. März 2012

Am vergangenen Sonntag mussten wir zum Auswärtsspiel nach Hall, Schwäbisch (so ist das im Navi abgespeichert!) reisen. Als Tabellenführer wollten wir eine Runde vor Schluss den Aufstieg perfekt machen. Aber irgendwie war an dem Tag der Wurm drin.

Schon früh gerieten wir durch Niederlagen von G. Rüdiger und A. Holzinger mit 0:2 in Rückstand. Hoffnung gab der Sieg von Dr. H. Warsitz. Danach verlor L. Karlowitz eine gewonnene Partie zum 1:3. Durch Siege von Th. Hess und E. Holzinger konnten wir zwischenzeitlich zum 3:3 ausgleichen. Doch bei den beiden letzten Partien (von D. Offergeld und K.- H. Kreis) sah es schlecht aus. Diese wurden dann auch verloren. So verloren wir 3:5 und der Aufstieg in die Landesliga ist trotzdem noch möglich. Hierzu genügt in der letzten Runde ein Unentschieden.


Biberacher Nachrichten, Ausgabe vom 27. Februar 2012

Am vergangenen Sonntag waren wir zu Gast bei der abstiegsgefährdeten TSG Heilbronn 1. Von daher waren wir als Erstplatzierterdeutlich in der Favoritenrolle. Dieser wurden wir schließlich auch gerecht. Nach Siegen von A. Holzinger, G. Rüdiger, H. Warsitz und E. Holzinger gingen wir 4:0 in Führung. Nach dem Remis von Th. Hess war der Mannschaftssieg schon sichergestellt. Es folgten noch drei weitere Remisen von L. Karlowitz, O. Zeyer und K.- H. Kreis. Mit dem 6:2 Sieg sind wir weiterhin unangefochten Tabellenführer in der Bezirksklasse und kurz vorm dem Aufstieg in die Landesliga. Aus den restlichen beiden Begegnungen ist nun nur noch ein Unentschieden zum Aufstieg nötig. Dies sollte beim nächsten Spiel in Schwäbisch Hall möglich sein.


Biberacher Nachrichten, Ausgabe vom 7. Februar 2012

Am Sonntag hatten wir zum Heimspiel in der Bezirksklasse den SV Bad Rappenau zu Gast. Um dem Ziel Aufstieg in die Landesliga ein Stück näher zu kommen war ein Sieg gegen den in der unteren Tabellenhälfte platzierten Gast notwendig. Durch einen schnellen Sieg von A. Holzinger gingen wir früh in Führung. Doch dann verlor K.- H. Kreis, der seit über 15 Verbandsspielen ungeschlagen war, zum Zwischenstand von 1:1. Noch vor der ersten Zeitkontrolle gewannen E. Holzinger und L. Karlowitz ihre Partien, S. Nowikow hingegen erreichte durch Zugwiederholung ein Remis.

So stand es 3,5 : 1,5 für uns. G. Rüdiger war es dann, der durch seinen schön heraus gespielten Sieg den Mannschaftssieg sicher stellte. Darauf gab H. Warsitz seine auf Verlust stehende Partie auf. O. Zeyer setzte mit einem Sieg den Schlusspunkt zum Endstand von 5,5:2,5.

Die Konkurrenz schwächelte am Wochenende, so dass wir nun bei noch drei zu spielenden Runden mit vier Punkten Vorsprung Tabellenführer in der Bezirksklasse sind. Damit steht das Tor zum Aufstieg in die Landesliga weit offen.


Biberacher Nachrichten, Ausgabe vom 16. Januar 2012

Zum Auswärtsspiel ging es in der 5. Runde der Bezirksklasse zum Schachverein Böckingen. Nach etwas über zwei Stunden stand es schnell 1:1. Die Niederlage von A. Holzinger konnte G. Rüdiger mit einem Sieg ausgleichen. Dann folgten überzeugende Siege von K.- H. Kreis, E. Holzinger und Dr. H. Warsitz. So stand es früh und unerwartet deutlich 4:1 für Biberach. Denn Mannschaftssieg stellen dann L. Karlowitz und Th. Hess mit jeweils einem Unentschieden sicher. Den Schlusspunkt und das i-Tüpfelchen setzte schließlich O. Zeyer mit einem Sieg am ersten Brett. Nach nicht einmal vier Stunden war der 6:2 Sieg gegen Böckingen unter Dach und Fach. Damit ist uns ein fulminanter Start ins Jahr 2012 gelungen.


Biberacher Nachrichten, Ausgabe vom 13.12.2011

Am vierten Spieltag in der Bezirksklasse gastierte bei uns die TSG Öhringen II. Nach dem kampflosen Sieg von O. Zeyer und dem schnellen Sieg von E. Holzingen schienen wir unserer Favoritenrolle gerecht zu werden. Doch dann verlor G. Rüdiger seine schlecht stehende Partie und der Kampf schien wieder offen zu sein. Danach remisierten Dr. H. Warsitz und K.- H. Kreis in jeweils etwas schlechter Stellung zum Zwischenstand von 3:2. Es blieb weiterhin spannend. Denn nach dem Sieg von Th. Hess und der Niederlage von D. Offergeld stand es 4:3. Nun lag es an L. Karlowitz den Mannschaftssieg perfekt zu machen. Schließlich konnte er trotz einiger Ungenauigkeiten die Partie gewinnen und den 5:3 Mannschaftssieg sicherstellen. Somit "überwintern" wir verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der Bezirksklasse.


Biberacher Nachrichten, Ausgabe vom 15.11.2011
1. Mannschaft, Bezirksliga -Sieg im Spitzenspiel

Als Tabellenzweiter reisten wir am Sonntag zum Ersten TSV Willsbach II in der Bezirksklasse. Es waren nicht einmal zwei Stunden gespielt als wir durch die Niederlage von S. Nowikow in Rückstand gerieten. Danach siegte A. Holzinger und G. Rüdiger spielte Remis. Nach vier Stunden verlor dann auch noch Th. Hess zum Zwischenstand von 1,5:2,5. Kurz vor der Zeitkontrolle unterlief E. Holzinger in Zeitnot ein kapitaler Fehler und verlor deshalb später.

Danach konnte K.- H. Kreis seinen Gegner mit einem Qualitätsopfer überspielen und gewann somit seine Partie. Beim Stand von 2,5:3,5 mussten nun O. Zeyer und Dr. H. Warsitz ihre Partien gewinnen. Beide hatten das gleiche Endspiel mit einem Randbauern auf dem Brett. Das war an Dramatik nicht zu überbieten. Mal schienen die Partien gewonnen zu sein und mal nur Remis. Beide konnten glücklicherweise in der 6. Spielstunde ihre Partien zum Endstand von 4,5:3,5 gewinnen.

So sind wir nun Tabellenführer in der Bezirksklasse.


Biberacher Nachrichten, Ausgabe vom 11.10.2011
Heimspiel in der Bezirksliga gegen Meimsheim-Güglingen

Gegen Meimsheim-Güglingen wurde es das erwartet schwere Heimspiel. Obwohl es schon nach einer Stunde durch die Siege von E. Holzinger (kampflos, da sein Gegner nicht antrat) und K.- H. Kreis 2:0 für uns stand, gaben die Gäste nicht locker. In der Folge konnten sie auf 2:2 ausgleichen. Denn D. Offergeld verlor durch individuelle Fehler genauso wie L. Karlowitz, der von seinem Gegner förmlich überspielt wurde. 

Th. Hess und A. Holzinger gewannen noch vor der ersten Zeitkontrolle ihre Partien zum Zwischenstand von 4:2.  Nun hing der Mannschaftssieg an O. Zeyer und Dr. H. Warsitz. Zuerst verlor dann Dr. H. Warsitz seine schlecht stehende Partie.  Durch einen Fehler seines Gegners konnte O. Zeyer nach fast sechs Stunden Spielzeit seine schon verloren geglaubte Partie doch noch gewinnen. So gewannen wir schließlich glücklich mit 5:3 gegen Meimsheim-Güglingen.


Biberacher Nachrichten, Ausgabe vom 20.09.2011

Am Sonntag empfingen wir zum Saisonauftakt in der Bezirksliga den Aufsteiger aus Gerabronn. Wir traten mit der Stammbesetzung an und von daher waren wir auch die Favoriten. Dies hat sich durch einen schnellen Sieg von A. Holzinger, der neu in die Mannschaft kam, auch bestätigt. Dem folgten ein weiterer Sieg von Dr. H. Warsitz sowie Unentschieden von G. Rüdiger, L. Karlowitz, Th. Hess und K.- H. Kreis zum Zwischenstand von 4:2. Die Entscheidung fiel in den letzten beiden laufenden Partien. E. Holzinger konnte nach einem kapitalen Fehler seines Gegners gewinnen. Während O. Zeyer seine Partie nicht mehr halten konnte und verlor. So haben wir 5:3 gegen Gerabronn gewonnen. Auf den Sieg lässt sich aufbauen. Am 9. Oktober geht es dann gegen Meimsheim-Güglingen.

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang

Spiellokal
Grundschule Biberach,
Bibersteige 9,
74078 Heilbronn-Biberach,
2. Stock, Vereinseingang (neben Hallenbad)

Training:
Jugend mittwochs 18-19:30 Uhr, freitags 18-20 Uhr,
Erwachsene freitags ab 20 Uhr

Vereinslogo-Schachfreunde-Biberach

Kontakt

Dr. Hubert Warsitz (1. Vorsitzender),
Dimitrios Triantafillidis (Jugendleiter)

Satzungen und Ordnungen
Mitgliedsantrag

Impressum

Datenschutz


Übersicht Termine

Nichts verpassen - immer auf dem aktuellen Stand mit unserem RSS-Feed
RSS-Feed


Links Internetseiten rund ums Schach

Warum Schach? Argumente für Schach, News und vieles mehr


Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

 

Links:

Seitenanfang

Events

 

Wichtige Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
 
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Bildnachweis | Template: ge-webdesign.de | Login