Schachfreunde Heilbronn-Biberach 1978 e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Mannschaften > Mannschafts-Archiv > 1. Mannschaft > 2009/10 - (1. Mann.) > Berichte 09/10 (1. Mann.)
Seitenanfang
Berichte 09/10 (1. Mann.)

Biberacher Nachrichten, Ausgabe vom 10.05.2010
1. Mannschaft

Am Sonntag musste die 1. Mannschaft im letzten Heimspiel der Saison gegen Meimsheim-Güglingen ran. Für beide Mannschaften ging es um nichts mehr. Trotzdem wurde hart gekämpft.

Da beide Mannschaften nur zu siebt antraten stand es nach einer halben Stunde bereits 1:1. Als erster konnte P. Haag einen weiteren halben Punkt beisteuern. Kurze Zeit später folgte E. Holzinger mit einem Remis, so dass es 2:2 stand. Dr. H. Warsitz machte den ersten vollen Punkt für Biberach kurz gefolgt von K.-H. Kreis, so dass es 4:2 für die Biberacher stand. W. Adam stand drückend überlegen und musste den Sack nur zumachen. Der Gegner bot mehrfach in seiner Verzweiflung remis an, doch Wilfried wollte die Partie gewinnen. Doch dann verhaspelte er sich und lief in ein zwei zügiges Matt und verlor völlig überraschend seine Partie. So dass es an T. Hess hing. Im Mittelspiel büßte er ein Qualität ein, aber er verteidigte sich zäh und konnte dann nach 5,5 Stunden Spielzeit in ein Endspiel Turm gegen Läufer abwickeln, dass dann remis ist.

Die Biberacher gewannen knapp 4,5:3,5 und belegen damit in der Endtabelle den 4. Platz.


Biberacher Nachrichten, Ausgabe vom 12.04.2010
1. Mannschaft

Am Sonntag musste unsere 1. Mannschaft in Rappenau gegen den Absteiger aus der Landesliga antreten. Erkrankungsbedingt konnte man leider nur zur siebt antreten. Es entwickelte sich trotzdem einspannendes Match, welches letztendlich von individuellen Winkelzügen geprägt war.

An Brett 5 konnte Wilfried eine Gewinnstellung herausarbeiten. Als er sich dann verkombiniert hatte, gab er die Partie zum Entsetzen der umstehenden Biberacher auf. Obwohl die Partie trotz des Fehlers immer noch remis zu halten war. Schade ein wichtiger halber Punkt verschenkt, wie sich am Schluss raus stellte. Bei F. Hinkel an Brett 8 verkombinierte sich dessen Gegner in dem er glaubte die Dame von Friedhelm mit seinem Turm zu fesseln, jedoch ließ sich der problemlos schlagen. So dass Friedhelm dank dieses materiellen Geschenkes die Partie für sich entscheiden konnte.

E. Holzinger am ersten Brett konnte seinen Gegner mit Hilfe eines Turmspießes auf Dame und König in die Knie zwingen. K.-H. Kreis an Brett 4 übersah eine Springergabel, die ihm eine Figur kostete. Er erkämpfte sich diese zwar zurück, war aber positionell so geschwächt, dass er die Partie aufgeben musste.

Ähnlich erging es T. Hess an Brett 2. G. Rüdiger an Brett 7 konnte mit Hilfe eines gelungenen Matt-Angriffs seinen Gegner zwingen, seine Dame für Turm und Läufer zu geben. Mit Hilfe dieses Materialvorteils konnte er die Partie für sich entscheiden. Dr. H. Warsitz an Brett 6 musste 5,5 Stunden in einer von beiden Seiten offen geführten Partie kämpfen ehe sein Gegner ihm zur Aufgabe die Hand reichte.

Somit endete das Match 4:4. Rappenau hat damit keine Aufstiegschancen und bei den Biberachern ist in beide Richtungen nichts mehr los. Es spielten E. Holzinger 1, T. Hess 0, O. Zeyer 0(kl), K.-H- Kreis 0, W. Adam 0, Dr. H. Warsitz 1, G. Rüdiger 1, F. Hinkel 1.


Biberacher Nachrichten, Ausgabe vom 22. März 2010
1. Mannschaft

Am Sonntag musste die Erste zu Hause gegen Öhringen ran. Konfirmationsbedingt musste man 2 Bretter freilassen. Dem Gegner ging es ähnlich, trat nur zu siebt an. So dass nach 30 Minuten es bereits 2:1 für den Gegner stand.

Jedoch entwickelte sich der Partienverlauf sehr ausgeglichen mit Ausnahme von Brett 8 an welchem F. Hinkel als Ersatz einen vollen Punkt einstreichen konnte. Die restlichen Partien wurden anschließend relativ schnell remis gegeben. Mit diesem 4:4 rutschte die 1 Mannschaft auf den 5 Platz vor.

Es spielten: E. Holzinger remis, Th. Hess 0 (kl), O. Zeyer 1(kl), K.-H. Kreis remis, W. Adam 0 (kl), Dr. H. Warsitz remis, G. Rüdiger remis und F. Hinkel 1(!).


Biberacher Nachrichten, Ausgabe vom 22. Februar 2010

Am Sonntag musste die erste in Böckingen zum Auswärtsspiel ran. Sie konnte die Aufgabe mit 5,5 : 2,5 deutlich meistern.

Sehenswert gewannen W. Adam, D. Offergeld, E. Holzinger und K.-H. Kreis. Remis steuerten Dr. H. Warsitz, O. Zeyer und T. Hess bei. Damit gewinnt die Erste langsam an Fahrt, denn sie konnte ihre letzten drei Spiele gewinnen. Um so mehr schmerzen die beiden knappen Niederlagen vom Saisonstart hier jeweils ein halber oder ein Brettpunkt mehr und man wäre Zweiter oder Erster.


Biberacher Nachrichten, Ausgabe vom 11. Januar 2010
1. Mannschaft

Die Erste musste zu Hause gegen Neuenstadt antreten. Zwei Stammspieler mussten ersetzt werden. Wobei sich die Ersatzspieler sehr wacker schlugen.

Ganz besonders tapfer erwies sich unser D. Offergeld. Von einem Magen- Darm Virus geplagt, musste er sich alle paar Züge übergeben. Aber er kämpfte nicht nur gegen den Virus sondern auch gegen seinen Gegner und konnte einen sehenswerten Sieg erringen. Je näher er seinem geliebten Endspiel kam, desto besser sah er aus. Nach dem Ende seiner Partie wechselte er sofort ins Bett, um sich auszukurieren. Gute Besserung Detlef.

K.-H. Kreis und P. Haag ließen ihren Gegnern keine Chance und gewannen souverän ihre Partien. L. Karlowitz der zweite Ersatzspieler konnte seinem Gegner ein Remis abringen. Nachdem Dr. H. Warsitz und W. Adam ihre Partien verloren geben mussten, spielten bloß noch G. Rüdiger und E. Holzinger. Gerald war eine Qualität hinterher, aber die Schachgöttin Caissa hatte es diesmal gut mit den Biberachern gemeint. Geralds Gegner hatte noch 40 Sekunden für seinen letzten Zug vor der Zeitkontrolle. Gerald betrachtete die Uhr und sah, wie der Gegner die Zeit verstreichen ließ und damit seine Partie verlor. Eugen konnte seine Partie trotz starkem Zeitnachteil noch remis halten.

Es spielten: Holzinger remis, Kreis 1 (!), Adam 0, Dr. Warsitz 0, Rüdiger 1, Haag 1 (!), L. Karlowitz remis (!), D. Offergeld 1 (!!!).

 

Biberacher Nachrichten, Ausgabe vom 29.11.2009
Bezirksliga, 1. Mannschaft

Am Sonntag schrammte die 1. Mannschaft beim Tabellenletzten SC Künzelsau knapp an einer Blamage vorbei. Man konnte knapp mit 4,5 zu 3,5 gewinnen, obwohl der Gegner nur zu 5 antrat und es nach 30 Minuten bereits 3:0 für Biberach stand. Dies war der erste Sieg der 1. Mannschaft seit einem dreiviertel Jahr. Hoffentlich ist jetzt der Bann gebrochen und das Selbstvertrauen wieder da, damit die Erste Ihr Potenzial, was sie hat, wieder abrufen kann.

Zum Spielverlauf: Dr. H. Warsitz steuerte nach 3,5 Stunden ein erstes Remis für Biberach in etwas schlechterer Stellung bei. S. Nowikow musste sich gleichzeitig
gegen seinen jungen Gegner geschlagen geben, der seinen Mehrbauern souverän zum Sieg verwandelte. So dass die Entscheidung an den drei Spitzenbrettern fallen musste. O. Zeyer rettete die Biberacher in dem er durch fehlerloses Spiel seinen Gegner ständig unter Druck setzte und sich Stück für Stück kleine Vorteile erarbeitete, die dann nach 5 Stunden Spielzeit in einen Sieg mündeten.

Zeitgleich wurden E. Holzinger und T. Hess an den beiden anderen Brettern überspielt. Es spielten E. Holzinger 0, T. Hess 0, O. Zeyer 1 (!!), W. Adam 1 (kl), Dr. H. Warsitz remis, G. Rüdiger 1 (kl), S. Nowikow 0 und A. Geilfuß 1 (kl).


Biberacher Nachrichten, Ausgabe vom 16.11.2009
1. Mannschaft, Bezirksliga

Am Sonntag musste die 1. Mannschaft zu Hause gegen Heilbronn 2 ran. Wenn eine Saison schlecht anfängt, so geht es gerade so weiter. Man verlor knapp mit 3,5 zu 4,5.

Brett 6 bis 8 konnten jeweils vorteilhafte Stellungen für sich herausspielen, um dann am Ende doch noch mit leeren Händen dazustehen. Einer läuft in eine Springergabel. Der andere überschreitet die Zeit und der Dritte spielt zu passiv weiter um sich dann doch noch die Butter vom Brot nehmen zu lassen.

Lichtblicke waren die Siege von E. Holzinger an Brett 1 und W. Adam an Brett 4. Ärgerlich war das Remis von Dr. H. Warsitz an Brett 5, der eine drückend überlegene Stellung nicht zum Sieg verwandeln konnte. T. Hess konnte an Brett 2 gegen einen nominell stärkeren Gegner eine sehr gute Stellung erreichen, musste aber wegen ungleichfarbiger Läufer am Schluss in ein Remis einwilligen. O. Zeyers Gegner an Brett 3 ließ nichts zu, so dass man sich auf ein Remis einigte.

Nach dieser Niederlage spielt die 1. Mannschaft jetzt statt um den Aufstieg wie geplant, gegen den Abstieg.

Es spielten: E. Holzinger 1(!), T. Hess remis(!), O. Zeyer remis, W. Adam 1 (!), Dr. H. Warsitz remis, G. Rüdiger 0, P. Haag 0 und S. Nowikow 0.

Hinweis: Die nächsten beiden Spiele der 1. Mannschaft sind verlegt worden: Wir spielen am 29.11.2009 in Künzelsau (bisher 06.12.2009) und am 10.01.2009 kommt Neuenstadt (bisher 17.01.2009). Bitte in die private Terminplanung einbauen.

 

Biberacher Nachrichten, Ausgabe vom 19.10.2009
Bezirksliga, 1. Mannschaft

Die Erste musste am Sonntag gegen den Aufsteiger Schwäbisch Hall II antreten. Es gab eine unerwartete 3,5:4,5 Niederlage. Es gelang keinem Biberacher seine Partie zu gewinnen, obwohl mindestens 4 davon eine mehr oder weniger klare Gewinnstellung auf dem Brett hatten.

Ein Biberacher konnte in deutlich schlechterer Stellung noch das Remis retten. Unser Unglücksrabe am Sonntag war unser Jüngster, der hinterher untröstlich war, er verlor nach einer unpräzisen Zugfolge als einziger seine Partie. Aber Kopf hoch es ist schon jedem so mal gegangen, dass man eine klar bessere Stellung wegen "Fingerfehlern" versiebt hat.

Es spielten E. Holzinger remis, T. Hess remis, O. Zeyer 0, K.-H. Kreis remis, W. Adam remis, Dr. H. Warsitz remis, G. Rüdiger remis und A. Geilfuß remis.

Damit ist der Zug für einen Aufstieg der ersten Mannschaft nach 2. Spieltagen schon abgefahren. Es soll halt nicht sein. Aber wir werden jetzt trotzdem versuchen den anderen das Leben so schwer wie möglich zu machen.

 

Biberacher Nachrichten, Ausgabe vom 21.09.2009
1. Mannschaft

Am Sonntag musste die Erste der Biberacher auswärts in Lauffen antreten. Auf Grund von logistischen Problemen, das Spiellokal konnte von einem Spieler nicht (rechtzeitig) gefunden werden (er verlor dadurch kampflos und entschuldigt sich hiermit bei seinen Mannschaftskameraden für dieses Missgeschick), musste die 1. Mannschaft zu 7 antreten.

Nach drei Stunden musste der Mannschaftsführer G. Rüdiger die Segel streichen, da er einen starken Angriff seines Gegners nicht parieren konnte. Es stand 0:2. O. Zeyer verkürzte mit seinem souveränen Sieg im beschleunigten Drachen bei seinem ersten Einsatz in der 1. Mannschaft auf 1:2. Kurze Zeit später überspielte Dr. H. Warsitz seinen Gegner und konnte damit den Ausgleich erreichen (2:2). D. Offergeld an Brett 8 für den verhinderten P. Haag am Brett konnte sich einen starken gedeckten Freibauern schaffen und das Endspiel souverän in einen Sieg verwandeln (3:2). W. Adam an Brett 4 musste sich nach hartem Kampf seienem Gegner kurz vor der ersten Zeitkontrolle nach 4 Stunden ergeben. So dass es 3:3 stand. E. Holzinger an 1 und K.-H. Kreis an 3 waren beide in hochgradiger Zeitnot in ausgeglichenen Stellungen. Das Remisangebot seines Gegeners 90 Sekunden vor der 1. Zeitkontrolle lehnte Eugen in dynamisch etwas besseren Position ab. Stellte dann aber eine Figur ein und musste sich geschlagen geben (3:4).

Jetzt hing alles an K.-H. Kreis. Beide Parteien hatten starke Freibauern und absolut gleiches Material. Doch Karl-Heinz gelang es mit einer versteckten Mattdrohung eine Figur seines Gegners zu erobern und die Partie in einen Sieg umzuwandeln. So dass am Ende noch ein glückliches 4:4 herauskam.

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang

Spiellokal
Grundschule Biberach,
Bibersteige 9,
74078 Heilbronn-Biberach,
2. Stock, Vereinseingang (neben Hallenbad)

Training:
Jugend mittwochs 18-19:30 Uhr, freitags 18-20 Uhr,
Erwachsene freitags ab 20 Uhr

Vereinslogo-Schachfreunde-Biberach

Kontakt

Dr. Hubert Warsitz (1. Vorsitzender),
Dimitrios Triantafillidis (Jugendleiter)

Satzungen und Ordnungen
Mitgliedsantrag

Impressum

Datenschutz


Übersicht Termine

Nichts verpassen - immer auf dem aktuellen Stand mit unserem RSS-Feed
RSS-Feed


Links Internetseiten rund ums Schach

Warum Schach? Argumente für Schach, News und vieles mehr


Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

 

Links:

Seitenanfang

Events

 

Wichtige Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Bildnachweis | Template: ge-webdesign.de | Login