Schachfreunde Heilbronn-Biberach 1978 e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Mannschaften > Archiv
Seitenanfang

Archiv

15.02.2015
1. Mannschaft, Bezirksliga

Als Tabellenführer traten wir bei den starken Schwäbisch Hallern an. Abitur bedingt mussten wir Alexander Arns ersetzen, hatten aber mit Markus Hinkel einen sehr guten Ersatz. Im Fernduell mit Böckingen zählt nur der Sieg. Wir führten mit einem Brettpunkt(!).

Aber oft kommt es anders als man denkt. Dr. Hubert Warsitz erwischte einen schlechten Start und bot nach ca. 20 Zügen in etwas schlechterer Stellung remis an, was der Gegner nach kurzer Überlegung annahm. Detlef - gesundheitlich angeschlagen - bot ebenfalls in komplizierter Stellung seinem Gegner ein Remis an, was dieser dann auch annahm. Thomas Hess mit den weißen Steinen freute sich nach dem dritten Zug "Oh endlich mal wieder eine Partie mit der spanischen Eröffnung". Jedoch spielte sein Gegner im dritten Zug: 1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 (Spanische Eröffnung) f5!? ein wohl in letzter Zeit häufig gespielter Zug.

Hier setzte Thomas mit 4.Sc3 richtig fort. Nach 4..fxe4 5.Sxe4 d5 spielte Thomas 6. Sg3 Sf6. Jetzt glaubte Thomas mit 7.Lxc6+ bxc6 8.Sxe5 einen Bauern gewinnen zu können, jedoch entwickelte der Gegner daraufhin zwangsweise eine derartig starken Angriff mit Springeropfer, der Thomas König auf Wanderschaft über das ganze Feld zwang um ihn dann dort matt zu setzen.

In der Zwischenzeit konnte Gerald an Brett 6 seinen Gegner stellungsmäßig so überspielen, dass die Aufgabe nur eine logische Konsequenz war. Es stand damit 2:2. Markus an Brett 8 und Jens an Brett 4 hatten schwierige Stellungen. Ihre Gegner attackierten massiv. Eugen und Oliver konnten beide auf ihren Brettern Gewinnstellungen erreichen. Eugen zeigte seinem Gegner warum man auf Grund des Prinzips der zwei Schwächen seine Partie verliert. Wir führten 3:2. Jetzt kam Markus und Jens in Zeitnot und büßten in dieser Phase Figuren ein und damit auch die Partien. Schwäbisch Hall führte plötzlich mit 4:3. In der Zwischenzeit hatte Oliver etwas zu forsch angegriffen und eine Figur dabei eingebüßt. Er hatte aber noch zwei Freibauern auf den Brett, die er jetzt ins Rennen warf. Sein Gegner bot remis an, was Oliver aber auf Grund des Standes nicht annahm. Oliver gelang es eine Gewinnstellung heraus zu spielen. Doch die Stellung war so kompliziert, dass Oliver in Zeitbedrängnis einen ungenauen Bauernzug machte und damit beide Bauern gegen die Mehrfigur des Gegners verlor. Jetzt hatte der Gegner noch ein Dame und einen Bauern Oliver nur noch die Dame. Oliver kämpfte nur noch um das remis. Er bot seinem Gegner jetzt remis an, was dieser aber ablehnte. Er kam mit seinem Bauern bis auf die dritte Reihe als Oliver immer wieder versuchte eine Dauerschachstellung herbeizuführen, doch sein Gegner zog mit seinem König so unglücklich aus dem Schach (gemäß dem Motto, wie heißt der schlechteste Zug für Schwarz, Schwarz fand ihn sofort), dass ihn Oliver einzügig matt setzen konnte. Damit haben wir 4:4 gespielt - Gerald sagte: Dies fühlt sich wie ein Sieg an. Alle hatten schon mit einer Niederlage gerechnet. Dieser glückliche Sieg wird als "Strohhalm-Sieg" in unsere Annalen eingehen. Wir sind damit mit einem Mannschaftspunkt und einem halben Brettpunkt auf den zweiten Platz hinter Böckingen zurückgefallen, die ihr Spiel gegen Lauffen souverän gewinnen konnten. Aus eigener Kraft können wir jetzt leider nicht mehr aufsteigen. Böckingen hat aber das etwas schwerere Restprogramm (3,4 und 5 und wir haben noch 3,5 und 10). Die Hoffnung stirbt zu letzt, da diese auch noch gegen Schwäbisch Hall (4) müssen. (me)

 


15.02.2015
2. Mannschaft, Kreisklasse

Biberach 2 knapp an Sensation vorbei

Wieder einmal ersatzgeschwächt ging unsere Zweite in der Kreisklasse an den Start. Unser Gegner Widdern trat dagegen in Bestbesetzung an. Wir schnupperten gleichwohl am Sieg, verloren am Ende knapp mit 3,5:4,5. Unsere favorisierten Gegner zollten unseren Nachwuchsspielern ihren Respekt für die tolle Leistung. Das vorletzte Spiel bestreiten wir am 6. März auswärts gegen den Aufstiegskandidaten Gerabronn.

Es spielten:
A. Eurich 0,
B. Link 0,
P Fischer 0,
S. Triantafillidis remis!,
J, Pajak remis!,
D. Triantafillidis remis!,
M. Englert 1!, N.
Geltz 1!.

Spielbericht im Einzelnen:
Nachdem Armin ganz kurzfristig krankheitsbedingt ausfiel und Markus für die 1. Mannschaft auflief, standen die Zeichen für die 2. Mannschaft im Heimspiel gegen Widdern wieder einmal alles andere als optimal. Motiviert traten die deutliche erfahreneren Widderner in Bestformation an und waren uns im Schnitt 100 bis 150-DWZ-Punkte überlegen. Im Gegensatz zu den Vorjahren besteht das Flaggschiff der Widderner nur aus Erwachsenen.

Auf ins Gefecht, ...

Bernd, der durch eine Erkältung leicht angeschlagen ans Brett ging, musste leider schnell nach zwei Flüchtigkeitsfehlern die Waffen strecken. Dafür glich unser aufstrebendes Talent Noah zügig aus. Gegen den in der Saison sehr stabil spielenden Alexander Kinderreich (4,5 Pkt. aus 6 Runden) schaffte sich unser jüngster Mannschaftsspieler zwei verbundene Freibauern. Super Noah! Unsere Widderner Gäste lobten nicht nur diese schöne Partie unseres Nachwuchsspielers.

Patrick erwischte mit Dieter Strobel einen erfahrenen und spielstarken Gegner mit knapp 1700 DWZ. Leider entschieden hier - wie bei Bernd - Unkonzentriertheiten das Match zugunsten des Widderner Urgesteins. Jan Pajak und Simeon Triantafillidis remisierten sicher gegen DWZ- favorisierte Gegner.

Michael, der gefühlt zum x-ten Mal wieder mit den schwarzen Steinen antrat, hatte sich zwischenzeitlich gegen Werner Boschmann in der Caro-Kann-Verteidigung eine halbwegs ausgeglichene Stellung erspielt. Boschmann übersah dann eine Springergabel, was der Kapitän eiskalt ausnutzte. Damit keimte beim Stand von 3:3 Hoffnung auf.

Dimi, der zwischenzeitlich schon eine vorteilhafte Stellung hatte, musste im Endspiel noch um ein Remis kämpfen. Wieder einmal zeigte sich aber, dass Bauernendspiele auch erst einmal gewonnen werden müssen, erst recht wenn am Ende nur ein (gegnerischer) Randbauer auf dem Brett verbleibt. Dimi holte tatsächlich noch einen halben Punkt! Das Ergebnis hatte etwas von ausgleichender Gerechtigkeit, meinte Dimi im Anschluss zutreffend.

Auf das Erste Brett war Alex gerückt, auf dem beim Stande von 3,5:3,5 nun unsere Hoffnungen ruhten. Spielpartner war Hellmuth Follmer, der immerhin 1760 DWZ stark ist. Beide Spieler gerieten in einer komplizierten Stellung in Zeitnot. Follmer bot Alex mehrfach einen Damentausch an, wobei schwer zu sagen ist, ob dies für unseren Verbandsjugendliga-Spieler vorteilhaft gewesen wäre. Alex lehnte ab. Zwar konnte unser Youngster noch gerade so in der Zeit den 40. Zug erreichen, hatte dann aber eine schon eine kaputte Königsstellung und musste dann auch noch die Dame hergeben. Damit war der Drops dann gelutscht. Mal sehen, was die Computer-Analyse zeigen wird.

Am Ende ging das Match also knapp mit 3,5:4,5 verloren. Unsere fairen Gäste fanden, nicht zuletzt aufgrund der wieder einmal guten Leistung unserer Schachjugend aufmunternde Worte. Mit Dimi, Simeon und Michael finden sich derzeit immerhin drei Biberacher in der Topscorer-Liste

http://ergebnisse.svw.info/show/2015/1573/topscorer/

Auch wenn die letzten beiden Matches gegen die Aufstiegsaspiranten Gerabronn und Meimsheim-Güglingen nicht einfach werden dürften, sind wir zuversichtlich, zu punkten und damit in einer schweren Spielzeit die Klasse endgültig zu halten. (me)

 


30.11.2015
2. Mannschaft, Kreisklasse

Kein Happy End am ersten Advent

Das letzte Spiel im Jahr 2015 führte die 2. Mannschaft nach Böckingen. Gegen die nominell etwas stärkere Senioren-Mannschaft taten wir uns schwer. Am Ende mussten wir uns knapp mit 5:3 geschlagen geben. Damit liegen wir aber nach wie vor im sicheren Mittelfeld der Kreisklasse. Gegen den Tabellenletzten Öhringen starten wir am 10.01.2016 daheim ins neue Schachjahr.

Einzelergebnisse:
M. Hinkel 1, A. Holzinger 0, B. Link 0, P. Fischer remis, S. Triantafillidis 0, J. Pajak 0, D. Triantafillidis 1, M. Englert remis.

Im Einzelnen:
Mit dem Auswärtsspiel am Sonntag gegen Böckingen beschlossen wir das erfolgreiche Schachjahr 2016. Nach dem Durchmarsch in der A-Klasse sind wir in der Kreisklasse angekommen. Mit ausgeglichenem Mannschaftspunkte-Konto und der zweithöchsten Brettpunktzahl belegen wir nach 4 Runden den 5. Rang.

Im Derby gegen die Böckinger "Silver Ager" hatte die Biberacher "Boy Group" am Ende das Nachsehen. Kleine Fehler werden halt auch schon in der Kreisklasse vom Gegner ausgenutzt. Wohlgemerkt boten unsere Gastgeber eine bärenstarke Mannschaft auf. So bekamen insbesondere auch die Bretter 7 und 8, Dimi und Michael noch 1700er-Spieler ans Brett.

Markus bestritt sein erstes Spiel in der Saison für die Zweite. Mit seinem Spiel brachte unser Youngster wieder Stabilität in die vordere Bretthälfte. Armin wiederum verlor leider recht schnell eine Figur. Zwei verbundene Freibauern brachten ihm zwar noch etwas Gegenspiel, Am Ende konnte er aber eine Niederlage nicht verhindern. Simeon erwischte ebenfalls keinen guten Tag und geriet gegen Wilhelm Wächter schnell unter die Räder. Schade.

Dafür unterstrich sein Papa Dimi seine tolle Form und besiegte Schachfreund Kinder (1696 DWZ) in beeindruckender Manier. Zwischenzeitlich mussten auch Bernd und Jan die Waffen strecken. Markus, der etwas Zeit brauchte, um eine gegnerische Schwäche auszunutzen, sorgte mit einem schönen Angriff auf den Königsflügel wieder für einen Hoffnungsschimmer.

Bei einem Stand von 4:2 für die Böckinger hätten Patrick und Michael die Kohlen aus dem Feuer holen müssen, Dies gelang leider nur teilweise: Michael verlor gegen Andreas Fromm (1698 DWZ) im Mittelspiel einen Bauern. Auch seine Bauernstruktur war Nachteilhaft. Allerdings gelang es ihm in einem Leichtfigurenendspiel dann den Bauern wieder zurück zu erobern. Am Ende erkämpfte er sich ein Remis.

Patrick, der aufgrund des schlechten Zwischenstandes ein Remisangebot von V. Nidens ablehnte, bildete im Endspiel mit einem Läufer gegen Springer einen Freibauern. Leider konnte sein Gegner den Durchmarsch unter Mithilfe des Königs verhindern. Am Ende blieb es auch hier bei einem halben Punkt.

Welches Fazit lässt sich nach 4 Runden in der Kreisklasse ziehen? Wir können spielerisch ohne Probleme mithalten, der Mannschaftsgeist ist intakt. Allerdings müssen wir uns wieder daran gewöhnen, dass kleine Fehler, Unkonzentriertheiten und hastiges Spiel auch in der Kreisklasse einfach bestraft werden. Dies wäre in der A-Klasse manchmal vielleicht noch durchgegangen,

Nun heißt es erst einmal ausruhen und die Adventszeit genießen. Am 10. Januar erwartet uns mit dem Schlusslicht TSG Öhringen eine lösbare Aufgabe. (me)


 

30.11.2015
Pflichtsieg der 1. Mannschaft

Am vergangen Sonntag trat unsere erste Mannschaft als Tabellenführer auswärts gegen den Aufsteiger und Tabellenletzten SV Gaildorf an. Das Mannschaftsspiel ging dementsprechend wenig überraschend mit 5,5 zu 2,5 für uns aus. Wobei ein noch höherer Sieg durchaus möglich gewesen wäre. Mit drei Siegen aus drei Spielen gehen wir nun sehr gestärkt in das Spitzenspiel gegen den ebenfalls verlustpunktfreien SV Böckingen. Das Spiel findet am 13. Dezember in Böckingen statt.

Einzelergebnisse: O. Zeyer remis, E. Holzinger 1!, T. Hess remis, A. Arns 0, J. Hoffmann 1!, G. Rüdiger remis, Offergeld 1!, A. Eurich 1! (oz)


21.09.2015
Freundschaftskampf gegen SC Murrhardt

Acht Mitglieder, fünf Erwachsene und drei Jugendliche, reisten zum Vergleichskampf nach Murrhardt an. Dort wurden wir sehr freundlich empfangen. Im Rahmen der Begrüßung konnte der zweite Vorstand Gerald Rüdiger den Freundschaftswimpel des SC Murrhardt aus den Händen des Vorstandes entgegen nehmen. Bei freier Verpflegung, es gab Butterbrezen und belegte Brötchen und nichtalkoholischen Getränken ging man nach dem Gruppenbild an die Bretter. Es entwickelten sich spannende Partien. Die Biberacher konnten den Vergleichskampf knapp mit 4,5 zu 3,5 für sich entscheiden. Es spielten in Brettreihenfolge: Wilfried Adam 0, Dr. Hubert Warsitz 1(!), Gerald Rüdiger 0, Detlef Offergeld remis, Simeon Triantafillidis remis, Bernd Link 1(!), Patrick Fischer remis und Rene Späth 1(!). Nach Ende der Partien war man sich beim anschließenden gemütlichen Beisammensein einig, dass dies eine gelungene Veranstaltung war. Die Biberacher haben die Murrhardter zum Rückkampf im Rahmen unseres Gartenfestes im Jahr 2016 eingeladen. Diese haben die Einladung gern angenommen und freuen sich auf das Wiedersehen.

Gruppenbild Vergleichskampf


19.04.2015
2. Mannschaft: Mit weißer Weste in die Kreisklasse

Einen echten Schlagabtausch lieferten sich der VfL Eberstadt und unsere Zweite am Sonntag. Trotz bereits entschiedener Aufstiegsfrage in der A-Klasse schenkten sich beide Mannschaften heute nichts. Mehr im Bericht von Michael Englert

 


22.03.2015
4er-Liga DWZ<1200 weiter auf Erfolgskurs

Auch in der vorletzten Runde am 22.3.2015 konnte unsere Mannschaft in gewohnter Manier überzeugen. Mit 2,5:1,5 konnten die jungen Spieler der TG Forchtenberg 3 bezwungen werden.

Einzig Rodrigo Melzig hatte heute Pech. Eine Springergabel des Gegners bot Schach und die
Dame war weg. Als gleich darauf auch noch ein Turm verloren ging, war die Partie
entschieden. Aber Markus Manzow an Brett 3 spielte wie gewohnt ruhig und überlegen und konnte seine Gegnerin bald darauf mattsetzten.

Unsere beiden Senioren Gerfried Rauschenbusch und Jaroslav Haken entschieden wenig später das heutige Spiel zu unseren Gunsten. Jaroslav setzte seine ganze Spielerfahrung ein und Gerfried einigte sich mit seinem Gegner nach Dauerschach auf remis. Nach diesem Sieg steht unsere Mannschaft an der Tabellenspitze und erst der letzte Spieltag am 19.4. entscheidet, wer den ersten Meistertitel dieser neuen Liga mit nach Hause nimmt.

(mm)


28.02.2015
Kreisjugendliga am 28.2.2015

Gegen den TSV Schwaigern erreichten unsere jungen Spieler in der 6. Runde ein 2:2. Rodrigo und Sriram gingen mit 2:0 in Führung und erst nach 2,5 Stunden mussten sich Elia und Jonas ihren 56 Jahre älteren Gegenspielern geschlagen geben.

Noch 3 Runden sind zu spielen und nach 3 Siegen, 2 Remisen und 1x spielfrei steht unsere jüngste Mannschaft auf einem ausgezeichneten 2. Tabellenplatz.

(mm)


22.02.2015
2. Mannschaft vorzeitig aufgestiegen

Am Sonntag stand das Derby gegen Bad Wimpfen auf dem Programm: Nach einer schnellen Führung mit 1:0 standen phasenweise drei Bretter auf der Kippe. Klaus verlor seine hart umkämpfte Partie, während Patrick und Armin ihre Partien noch drehen konnten.

Mehr im Bericht von Mannschaftsführer Michael Englert


22.02.2015
6. Runde 4er-Liga DWZ <1200

Bericht von Martina Melzig

Heute waren 4 junge Spieler aus Schwäbisch Hall Gast bei den SF HN-Biberach. Die 6. Runde der 4er-Liga stand an, und unsere Mannschaft wollte ihren 1.Tabellenplatz verteidigen.

Jaroslav, Gerfried, Antonio und Rodrigo ließen den Jungs aus SHA nicht den Hauch einer Chance und gewannen nach 1,5 Stunden. Antonios und Gerfrieds Gegenspieler gaben fast zeitgleich in aussichtsloser Stellung auf und kurz darauf setzte Rodrigo seinen Gegner matt. An Brett 1 remisierte Jaroslav zum 3,5:0,5 Endstand.


31.01.2015
Mannschafts-KO-Pokal: Biberach schaltet Schwaigern aus

Halbfinale! Nach einem knappen 2,5 - 1,5 qualifiziert sich das Biberacher Quartett aus Markus Hinkel, Alexander Arns, Dr. Hubert Warsitz und Detlef Offergeld fürs Bezirksfinale. Drei Remisen und ein Sieg durch Schachfreund Arns reichten am Ende gegen ambitionierte Schachfreunde aus Schwaigern. Immerhin ist Schwaigern in der Kreisklasse souveräner Tabellenführer. Den zweiten Finalteilnehmer spielen die Ludwigsburger Teams SG Ludwigsburg 2 und SC Ingersheim 1 aus. Mit der Finalteilnahme hat Biberach das Startrecht für die Württembergische Qualifikation. (me)

Link: http://ergebnisse.svw.info/show/2014/1293/


28.01.2015
Biberach 2 vor dem Sprung in die Kreisklasse

Mit einem klaren Sieg läutete die 2. Mannschaft am 25. Januar das neue Jahr ein: Gegen ersatzgeschwächte Gäste aus NSU gewann unsere Equipe deutlich mit 7,5:0,5. Immerhin spielte man gegen den Tabellenzweiten der A-Klasse! Mehr im Bericht von Mannschaftsführer Michael Englert


11.01.2015
BW-Liga U20 2014/2015

In der dritten Runde der BW-Liga spielten wir gegen den Karlsruher SF 1 und alle spielten sehr vorbildlich und konzentriert. Lange Zeit passierte auf den Brettern nicht viel, denn die Bretter waren „vom Papier her“ sehr ausgeglichen besetzt. Trotzdem gelang es uns gegen 17 Uhr (nach 3 Stunden) durch Markus Hinkel in Führung zu gehen, der gegen Alexander Wiesner gewann. Mehr im Bericht von Alexander Eurich


 

26.10.2014
Biberach 2 verteidigt Platz 1

Im dritten Saisonspiel emfingen wir am Sonntag in der A-Klasse die TG Forchtenberg. Wir erwarteten ein schweres Spiel, da Forchtenberg auf dem Papier die stärkste Mannschaft der Liga ist.

Mehr im bebilderten Bericht von Michael Englert



26.10.2014
Ungefährdetes Weiterkommen

Bericht von Oliver Zeyer

In der ersten Runde des KO-Pokales mussten wir auswärts gegen das auf dem Papier etwas schwächere Team des TSV Münchingens antreten. Dieser Favoritenrolle wurden wir auch gerecht. Markus Hinkel, Alexander Arns und Oliver Zeyer konnten ihre Partien gewinnen.

Dr. Hubert Warsitz spielte remis, sodass wir souverän und auch in der Höhe verdient mit 3,5:0,5 gewannen. Am 13. Dezember findet die zweite Runde zuhause gegen Gerabronn statt.


19.10.2014
Erfolgreiches Schach-Wochende

Drei Mannschaften im Einsatz, drei Siege. So lässt sich das Wochenende aus Biberacher Sicht zusammenfassen. Eindrucksvoll meldete sich die 1. Mannschaft nach der unglücklichen Auftaktniederlage zurück.

Mehr im Bericht von Oliver Zeyer


28.09.2014
BW-Jugendliga U20: Fast perfekter Start in die Saison

Biberachs Schachjugend startete am Samstag gegen den SC Eppingen in die Premieren-Saison.Eppingen, nominell klar überlegen, musste sich quasi schon vor dem Spiel zwei Punkte für den Mannschaftssieg notieren. Alles andere wäre eine kleine Enttäuschung ...

Ganz so einfach wollten es unsere Talente aber den Badenern dann doch nicht machen. Und siehe da, die Überraschung gelang: Markus Hinkel, Alexander Eurich und Jan-Sebastian Pajak gewannen - zur Überraschung manchen Beobachters - ihre Partien. Unsere Bezirksliga-Spieler Alexander Arns, Jens Hoffmann und Zoé Triantafillidis kämpften wie Löwen bzw. wie eine Löwin an ihren Brettern, mussten aber am Ende dann leider die Punkte in Baden lassen. Am Ende entführten wir drei Siege und damit ein Unentschieden nach Württemberg. Ein Unentschieden gegen Eppingen, wer hätte das gedacht. Wir sind stolz auf Euch! So darf es weitergehen.

Ein ausführlicher Bericht folgt noch. (me).


14.09.2014
Klarer Sieg zum Saisonstart

Die neu formierte 2. Mannschaft empfing zur Auftaktrunde am 14.09.2014 die SG Meimsheim-Güglingen 2. Zur neuen Saison gab es einen Umbruch. Weiterlesen


21.01.2014
Erster Neuzugang für die Saison 2014/2015:

Mit Michael Englert (ca. 1440 DWZ) steht der erste Neu-Zugang der Schachfreunde Heilbronn-Biberach für die kommende Saison fest. Michael bestritt von 1996 bis 2009 mehr als 100 Mannschaftseinsätze für Biberach, ehe es ihn beruflich nach Bochum zog.

Zwei Spielzeiten verstärkte Michael die 5. Mannschaft des SC Hansa Dortmund. Nun geht es wieder zurück nach Baden-Württemberg.


12.08./16.08./01.09.2013
Mannschaftstermine 2013/2014:

Die Mannschaftstermine für die neue Saison stehen fest! Dimi hat sich die Mühe gemacht, die Biberacher Mannschafttermine in übersichtlicher Form in einer Tabelle zu vereinen. Mannschaftsübersicht (pdf, 23 kb)


29.08.2013
Terminvorschau: Mannschaftsführerschulung

Der Bezirk Unterland bietet am 7. September 2013 für seine Mitglieder eine Mannschaftsführerschulung in Löwenstein an. Mehr auf svw.info

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang

Spiellokal
Grundschule Biberach,
Bibersteige 9,
74078 Heilbronn-Biberach,
2. Stock, Vereinseingang (neben Hallenbad)

Training:
Jugend mittwochs 18-19:30 Uhr, freitags 18-20 Uhr,
Erwachsene freitags ab 20 Uhr

Vereinslogo-Schachfreunde-Biberach

Kontakt

Dr. Hubert Warsitz (1. Vorsitzender),
Dimitrios Triantafillidis (Jugendleiter)

Satzungen und Ordnungen
Mitgliedsantrag

Impressum

Datenschutz


Übersicht Termine

Nichts verpassen - immer auf dem aktuellen Stand mit unserem RSS-Feed
RSS-Feed


Links Internetseiten rund ums Schach

Warum Schach? Argumente für Schach, News und vieles mehr


Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

 

Links:

Seitenanfang

Events

 

Wichtige Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Bildnachweis | Template: ge-webdesign.de | Login