Schachfreunde Heilbronn-Biberach 1978 e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Kinder- und Jugendschach > Berichte > 2015 > WVMM 2015 in Besigheim
Seitenanfang

WVMM 2015 in Besigheim

Württembergische Vereins-Mannschaftsmeisterschaften 2015 in Besigheim

Austragungsort der diesjährigen württembergischen Mannschaftsmeisterschaft am 18.4.2015 war erneut die Stadt Besigheim. Bei tollem Wetter, aber weniger idealen Turnierbedingungen ermittelten die Altersklassen U10bisU16 ihren Mannschaftsmeister.

Die Biberacher Schachfreunde waren in 3 Altersklassen vertreten. In der U10 gingen Jonas, Rodrigo, Sriram und Fabian als Team an den Start. 15 Mannschaften kämpften um den Titel und unsere vier Jüngsten spielten ein überragendes Turnier. Nach 4 Siegen, 1 Niederlage und 1 Remis lagen die Biberacher auf einem
ausgezeichneten 3.Platz. In der letzten Runde war die bislang führende Mannschaft aus BisingenSteinhofen der Gegner unserer Jungs. Mit 3:1 wurde diese Mannschaft besiegt und nach dem der Zweitplatzierte über ein Remis nicht hinauskam, war die Sensation perfekt. Mit 11 Mannschafts- und 21 Brettpunkten wurden die Biberacher U10er

Württembergischer Mannschaftsmeister 2015.


Auch die Punkte der einzelnen Spieler lassen sich sehen. Rodrigo 7/7, Jonas 5/7, Fabian 5/7 und Sriram 4/7. Ein verdienter Sieg für ein harmonisches Team mit einem tollen Mannschafts-und Kampfgeist.

Die U10 wurde folgendermaßen aufgestellt:
Brett 1: Jonas Martsfeld
Brett 2: Rodrigo Melzig
Brett 3: Sriram Iyengar
Brett 4: Fabian Gerold

In der U12 traten wir folgendermaßen an:
Brett 1: Simeon Triantafillidis
Brett 2: Antonio Melzig
Brett 3: Robin Gerold
Brett 4: Elia Dittmar

Dieses Team war an Platz 3 von 20 teilnehmenden Mannschaften gesetzt und eine Qualifikation zum BW-Finale war das erklärte Ziel. Doch natürlich gab es viele Mannschaften, die da etwas dagegen hatten. Nach einer sehr guten Auftaktrunde, die 4-0 gegen den TSV Schwaigern gewonnen wurde, ging aber 2 Runden lang gar nichts und unsere Jungs und sie verloren unnötigerweise zweimal hintereinander. Dadurch war die Quali schon fast so gut wie gelaufen, denn nun mussten vermutlich alle 4 folgenden Partien gewonnen werden. Doch unsere 4 berappelten sich und konnten tatsächlich die nächsten 3 Partien gewinnen. Somit hatten sie in der letzten Runde ein echtes Finale gegen Jedesheim, dem Topfavoriten und souveränen Tabellenführer.

Die Situation war denkbar schlecht, denn Jedesheim musste gewinnen, wollten sie Württembergischer Meister werden, und wir mussten gewinnen, wollten wir 3.bleiben. Doch da machte uns die neue Fide-Regel einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Elia, der bis dato ein top-Turnier gespielt hatte (5,5 aus 6) machte in gewonnener Stellung einen ungültigen Zug, sodass die Partie –laut neuen Regeln- sofort verloren wurde. Robin und Antonio gewannen ihre Partien, sodass unser Brett 1 nun die schwierige Aufgabe hatte, gegen den WJEM 7. Thomas Lang eine Partie remis halten zu müssen, die verloren war.
Leider gelang das nicht und unser Team beendete das Turnier auf einem enttäuschenden 4.Platz. Hier wäre deutlich mehr drin gewesen, und daher waren die 4 Jungs sehr enttäuscht.



Die U16 Aufstellung lautete wie folgt.
Brett 1: Jens Hoffmann
Brett 2: Alexander Eurich
Brett 3: Patrick Fischer
Brett 4: Leon Melzig
Ersatz:  Kai Jeuther

Hier wäre eine Quali für das BW-Finale ein große Überraschung gewesen und dementsprechend konnte (zunächst) ohne Druck gespielt werden.
Die erste Partie konnte glücklich mit 4-0 gewonnen werden. Hier war Caissa wirklich auf unserer Seite, denn 2 Partien konnten noch gedreht werden. In der 2.Runde konnten wir fast für eine Riesenüberraschung sorgen, indem wir knapp ein 2-2 gegen die Top-Favoriten aus Heilbronn erzielen konnten. Leon wählte beim Stand von 1-2 in Zeitnot leider den falschen Weg und die Partie wurde nach Zeit verloren. Hier wären  ein Sieg Leons und damit ein Mannschaftsremis drin gewesen.
Aber durch diese sehr knappe Niederlage wurde schon angedeutet, dass heute etwas gehen könnte. Zwar verlor man noch die nächste Partie gegen die ebenfalls favorisierten Spieler aus Schwäbisch Gmünd, doch die nächsten 3 Partien konnten souverän gewonnen werden. In der vorletzten Runde konnte durch tolles Schach ein 2-2 gegen die Königskinder Hohentübingen erreicht werden und somit war die Lage vor der letzten Runde sehr interessant: wir waren mit zwei anderen Teams punktgleich 3. Mit gerade mal einem halben Brettpunkt Vorsprung. Somit musste in der letzten Runde gegen Kornwestheim nicht nur ein Sieg her, sondern nach Möglichkeit ein recht hoher. Unsere Jungs konnten tatsächlich mit 4-0 gewinnen und sicherten sich somit den 3.Platz.

Württembergischer Meister wurde ungeschlagen das Team vom Heilbronner Schachverein.

Insgesamt können wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein. Mit ein bisschen Fortune, hätte noch ein Podestplatz herausspielen können. Aber erneut schafften es Biber auf die Stichkämpfe im Juli, wenn es um die 3 Plätze für die Deutsche Meisterschaften geht. Wir drücken unserer U16 kräftig alle Daumen. (dt)

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang

Spiellokal
Grundschule Biberach,
Bibersteige 9,
74078 Heilbronn-Biberach,
2. Stock, Vereinseingang (neben Hallenbad)

Training:
Jugend mittwochs 18-19:30 Uhr, freitags 18-20 Uhr,
Erwachsene freitags ab 20 Uhr

Vereinslogo-Schachfreunde-Biberach

Kontakt

Dr. Hubert Warsitz (1. Vorsitzender),
Dimitrios Triantafillidis (Jugendleiter)

Satzungen und Ordnungen
Mitgliedsantrag

Impressum

Datenschutz


Übersicht Termine

Nichts verpassen - immer auf dem aktuellen Stand mit unserem RSS-Feed
RSS-Feed


Links Internetseiten rund ums Schach

Warum Schach? Argumente für Schach, News und vieles mehr


Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

 

Links:

Seitenanfang

Events

 

Wichtige Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
 
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Bildnachweis | Template: ge-webdesign.de | Login