Schachfreunde Heilbronn-Biberach 1978 e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Kinder- und Jugendschach > Berichte > 2014 > KJEM 2014
Seitenanfang

KJEM 2014

KJEM 2014 in Forchtenberg

Bericht von Dimitrios Triantafillidis

Bei den diesjährigen Kreisjugendeinzelmeisterschaften konnten unser Verein ein sensationelles Ergebnis einfahren. Ausrichter war die TG Forchtenberg, die seit 1-2 Jahren verstärkt im Jugendbereich aktiv ist, und die 2tägigen Meisterschaften in einer schnuckeligen Halle austrugen. Unser Verein stellte in allen Altersklassen Teilnehmer und kämpfte mit insgesamt 13 Kindern und Jugendlichen um die jeweils 5 Qualifikationsplätze in den einzelnen Altersklassen.

U10:
Leider nahmen bei den Jüngsten nur 8 Kinder teil. Mit unseren 4 Startern stellten wir also 50% des Feldes, was die Ausnahmestellung unserer Jugendarbeit in den jüngsten Jahrgängen unterstreicht. Trotzdem wäre es uns natürlich viel lieber, wenn es auch den anderen Vereinen gelänge, in den jungen Jahrgängen mehr Kinder auf dieses (und auf andere) Turnier(e) zu schicken.  

Nach insgesamt 7 Partien sah das Ergebnis folgendermaßen aus:
Erster, und damit Kreismeister, wurde Jonas Martsfeld, dicht gefolgt von Elia Dittmar. Einen sensationellen 4.Platz erzielte unser 6jähriges Küken Rodrigo Melzig, der den teils 3 Jahre älteren Spielern das Fürchten lehrte. Auf dem letzten Qualifikationsplatz, dem 5. Rang, landete Fabian Gerold.

 

 

U12:
Hier war es besonders spannend, da sich Favorit Simeon Triantafillidis in der 5.Runde eine, zwar überraschend, aber absolut verdiente Niederlage gegen Robin Gerold leistete. Dieser wiederum spielte in den ersten 6 Runden hervorragendes Schach und lag vor der letzten Runde vor der Sensation. Ein Remis hätte wohl zum Titel gereicht, doch leider verlor Robin, und rutschte auf den 2.Platz ab. Simeon bot nach der überraschenden Niederlage Robins sofort in seiner Partie wiederum Remis (was zum Titel reichte), was Antonio annahm. Das Endergebnis in der U12 lautete also wiefolgt:

Erster, und damit Kreismeister (zum 4.mal schon) wurde Simeon Triantafillidis, dicht gefolgt von Robin Gerold. Unser dritter Starter im U12 Feld –Antonio Melzig- wurde guter 4.

Bei den Kindern (U10-U12) konnten also alle unsere 7 Starter sich für die BJEM qualifizieren. Ein unglaubliches Ergebnis.

 

 

U14:
Unser einziger Starter in diesem Feld war Leon Melzig. An 2 gesetzt, und damit zum ersten mal unter „Erfolgsdruck“, machten Leon seine Nerven etwas zu schaffen. 3 ärgerliche Niederlagen bedeuteten am Ende den 6.Platz und daher muss Leon nun hoffen, als Nachrücker irgendwie doch noch zu den BJEM zu kommen.

U16/U18:
Ein sehr seltsames Bild bot sich in dieser Gruppe: Zwar hatte man in den letzten Jahren diese AKs immer zusammengelegt, doch war das immer mit einer sehr niedrigen Teilnehmerzahl in beiden Altersklassen begründet. Dieses Jahr gab es zumindest in der U16 ein sehr großes Teilnehmerfeld, trotzdem mischte man die beiden AKs. Da in der Startrangliste jedoch die DWZs der U18 nicht vorhanden waren, legte man die U18 also „unter“ die U16, sodass es in der ersten Runde doch zu sehr merkwürdigen Duellen kam. Die stärksten U18er (mit DWZ um die 1900) fanden sich also zunächst im hinteren Feld der Setzliste wieder. Kritikwürdig, wie ich finde, zumal es sich um einen offizielle Meisterschaft mit Qualifikation handelt.

Wie auch immer: Patrick Fischer spielte sich auf den 3.Platz der U16 und schaffte es zum ersten mal bei einer KJEM aufs Treppchen. Bravo! Pech hatte Alexander Eurich, der 6.wurde, und daher –wie Leon in der U14- hoffen muss, über das Nachrückverfahren zum BJEM zu kommen.

Eine für mich sehr positive Überraschung war Kai Jeuther, der es zum ersten mal verstand, seine Bedenkzeit zu nutzen. Daher gelangen ihm schöne Siege und der 9.Platz war mehr als verdient. Alexander Arns und Jan Pajak schafften es als 4. bzw. 5. Ebenfalls zur BJEM.

Fazit: 2 Kreismeister, 2 Vizetitel, 2 dritte Plätze und insgesamt 10 Qualifizierte (13 Startern) sind ein sehr gutes Ergebnis. Wir drücken unseren Startern für die vom 2.-5.Januar in Weinheim stattfindenden BJEM kräftig die Daumen und hoffen auf möglichst viele Qualifikationen für die WJEM.

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang

Spiellokal
Grundschule Biberach,
Bibersteige 9,
74078 Heilbronn-Biberach,
2. Stock, Vereinseingang (neben Hallenbad)

Training:
Jugend mittwochs 18-19:30 Uhr, freitags 18-20 Uhr,
Erwachsene freitags ab 20 Uhr

Vereinslogo-Schachfreunde-Biberach

Kontakt

Dr. Hubert Warsitz (1. Vorsitzender),
Dimitrios Triantafillidis (Jugendleiter)

Satzungen und Ordnungen
Mitgliedsantrag

Impressum

Datenschutz


Übersicht Termine

Nichts verpassen - immer auf dem aktuellen Stand mit unserem RSS-Feed
RSS-Feed


Links Internetseiten rund ums Schach

Warum Schach? Argumente für Schach, News und vieles mehr


Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

 

Links:

Seitenanfang

Events

 

Wichtige Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Bildnachweis | Template: ge-webdesign.de | Login