Schachfreunde Heilbronn-Biberach 1978 e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Kinder- und Jugendschach > Berichte > 2014 > BJEM 2014
Seitenanfang

BJEM 2014

BJEM 2014 in Althütte
2.-5.Januar 2014, Bericht von Dimitrios Triantafillidis

Die diesjährigen Bezirksmeisterschaften (BJEM) fanden wie in 2013 in Althütte bei Backnang statt. Eine wunderschöne Jugendherberge, die tolle Spielbedingungen für die Kinder bot. Zwar sind die Wände ein bisschen dünn, doch sollten die Spieler ja (eigentlich) früh schlafen. :-)

10 Biberacher am Start
In der U10 starteten in diesem Jahr nur 2 Spieler bei Biberach: Robin Gerold und Elia Dittmar vertraten unsere Farben. Leider gab es in diesem Jahr nur 3 Plätze für die WJEM (in 2013: 5) sodass ein sehr spannendes Turnier zu erwarten war. 

In der U12 nutze unsere Kader-SpielerinAnnmarie ihren WJEM-Freiplatz um in Untergrombach ein Open zu spielen, sodass bei der BJEM „nur“ Simeon Triantafillidis und Antonio Melzig starteten. Hier gab es 5 Plätze für die WJEM zu vergeben, sodass beide unserer Starter gute Chancen für eine Quali hatten.

Das heftigste Programm stand in der U14 an: Nur 3 Plätze für  das sehr stark besetzte Feld (stärker als das U16-Feld) gab es hier zu vergeben. Mit Jens Hoffmann und Alex Eurich gingen 2 Biberacher von Startplatz eins und zwei ins Rennen. Patrick Fischer komplettierte das Trio mit „Außenseiterchancen“.

2 Jungs gingen in der U16 an den Start: Alex Arns (Starplatz 1) ging als einer der Favoriten in der U16 an den Start. Begleitet wurde er von Jan Pajak, der seine erste BJEM spielte. Unsere einzige Dame im Feld, spielte in der U18. Zoé war Favoritin in der U18w und spielte ihre mittlerweile 8.BJEM.

Somit gingen 10 Starter aus Biberach an den Start. Realistisch betrachtet sollten 4-5 Quali-Plätze herausspringen. Mal schauen, was tatsächlich geschehen würde. Nachdem die Zimmer alle vergeben wurde und das Gepäck verstaut wurde, konnte zunächst zu Abend gegessen werden, bevor es endlich los ging.


:
Starker Start am ersten Abend
Am ersten Abend hatten wir eine wirklich gute Punkteausbeute: gleich 8 von 10 möglichen Punkten wurden geholt. Lediglich Jan und Elia verloren ihre Partien. Vor allem für Elia war es sehr schade, stand er doch gegen einen der favorisierten Sawatski-Brüder eigentlich auf Sieg. Doch Elia ist einer der jüngsten hier in Althütte und wird bestimmt noch lernen, etwas ruhiger zu spielen. Dafür sind die diese Turniere ja da :-)

Vermasselte Eröffnungen und Dusel-Siege
Am zweiten Tag waren 2 Partien zu spielen: Nach einer kurzen Nacht und einem ordentlichen Frühstück kamen unsere Starter sehr unterschiedlich in die Partien. Während die Kleinsten sehr gut und konzentriert spielten, wurden die Eröffnungen zum Teil von den etwas älteren Kindern vermasselt: Simeon und Alex Eurich standen nach 10 Zügen bereits auf Verlust.. Am Ende konnte sich Simeon durchduseln. Ständig mit einem Springer weniger konnte er am Ende die einzige Unaufmerksamkeit seines Gegners nutzen und doch noch sehr glücklich gewinnen. Alexander schaffte es leider nicht mehr, sich aus der Druckstellung zu befreien, und verlor gegen Lukas Pepi aus Schwaigern. Robin und Elia konnten in der Zwischenzeit ihre Partien gewinnen. Zoe verlor gegen Patrick Wenninger. Jens gewann das veineinsinterne Duell gegen Patrick. Jan und Alex spielten in der 2.Runde am längten und gewannen ihre Partien. Nach 8 Punkten in der 1.Runde konnten nun 6 Punkte in der 2.Runde erzielt werden. Ein gelungener Start in die BJEM.

Robin verfängt sich im Mattnetz
In der Mittagspause wurde kräftig Fußball gespielt. Ein schöner Hartplatz an der Anlage und schönes Wetter sorgten dafür, dass die Jungs sich austoben konnten.  Nach dem Mittagessen musste dann die 3.Runde gespielt werden. Robin kam super aus der Eröffnung und gewann eine Figur. Elia überspielte seinen Gegner regelrecht. Bei Simeon und Antonio kam die vorbereitete Eröffnung aufs Brett, sodass beide sehr gut aus der Eröffnung kamen. In der Zwischenzeit kam Robin leider in ein unangenehmes Mattnetz, aus dem er hätte entfliehen können, wenn er wieder Material zurückgegeben hätte. Doch leider sah er die Drohung nicht, und verlor sehr unglücklich. Elia machte seinen 2.Punkt.

Zoé marschiert
Zoe hatte mittlerweile auch schon gewonnen, ebenso wie Patrick und Alex Eurich. Jens, Simeon,  Antonio, Alex Arns und Jan spielten noch. Simeon hatte mittlerweile eine schöne Druckstellung erreicht und hatte seinen Gegner am Rand einer Niederlage. Antonio hatte leider im  Mittelspiel 2 Bauern eingestellt, so dass die Partie verloren wurde. Alex hatte eine super Stellung aber nur noch 2 Minuten auf der Uhr. Jens stand gut und hatte sogar noch genug Zeit.

Simeons Gegner verteidigte sich famos und konnte sich befreien. Kurze Zeit später überah Simeon einen Doppelangriff auf seine beiden Türme und gab die Partie auf. Sehr ärgerlich. Alex Arns hatte mittlerweile seinen Vorteil ausgebaut, aber die Zeit rann davon, sodass auch diese Partie verloren wurde. Jan hatte sich durch guten Kamp mit einer Figur weniger noch ins Remis gerettet, und Jens gewann am Ende seine Partie. Alex Eurich und Patrick Fischer gewannen nahezu zeitgleich. Alle unsere Spieler haben nun nach 3 Runden alle Chancen aufs Weiterkommen, wobei man sagen muss, dass noch nicht einmal die Hälfte der Partien gespielt wurden. Spannend wird es also morgen, wenn die Runden 4 und 5 anstehen.

Am dritten Tag wurden die Runden 4 und 5 gespielt, und es kam erneut zu einigen sehr interessanten Duellen: In der U10 gewannn Robin, während Elia leider verlor.
In der U12 konnte Simeon seinen 3.Punkt einfahren. Ebenso konnte Antonio nach seinem Tief gestern wieder voll punkten.

Überragender Jens Hoffmann
Am spannendsten war es natürlich in der sehr stark besetzten U14, da dort nur 3 Spieler weiterkamen. Überragend bisher: Jens Hoffmann, der in ruhiger Manier auch seinen 4.Punkt holte. Alexander Eurich verabschiedete sich mit seiner 2.Niederlage wohl endgültig von den Quali-Plätzen, während Patrick in einer sehr spannenden Partie mit 2 Bauern weniger das Remis noch halten konnte. In der U16 gewannen beide Biberacher, Jan und Alex ihre Morgenpartie, während sich Zoé schiedlich friedlich remis trennte.

4.Tag

Vereinsinterne Duelle
Der Morgen begann gleich mit 3 vereinsinternen Duellen, was die Trainer natürlich freute, denn dabei fiel die Vorbereitung natürlich aus :-) In der U12 trafen Simeon und Antonio aufeinander, in der U14 Jens gegen Alexander Eurich und in der U16 betraf es Alexander Arns und Jan. In der U10 kam bei Robin, der mindenstens ein Remis brauchte, um seine guten Chancen zu wahren, exakt die zuvor geübte Eröffnungsvariante aufs Brett., sodass er sehr gut stand. Elia hatte den Turbo dabei, und zerlegte mit Läufer, Dame und Springer seinen Gegner in 13 Zügen.Robins Vorteil aus der Eröffnung schmolz leider dahin und nachdem eine Figur eingestellt wurde, ging der Rest leider zu schnell, und Robin verlor danach noch einen Turm und danach die Partie. Aufgrund der Ergebnisse an den anderen Brettern, konnte Robin jetzt nur noch 4.werden.

Simeon gegen Antonio
Simeons Partie gegen Antonio war sehr interessant: zunächst stellte Simeon einen Turm ein, konnte aber später eine Figur zurückgewinnen, sodass er jetzt nur noch die Qualität hinten lag. Trotzdem machte Antonio keine Fehler mehr und stand deutlich besser, sodass Simeon am Ende froh sein konnte, dass sein Remisangebot angenommen wurde. Simeon ist mit diesem Remis nun sicherer Zweiter, während Antonio in der letzten Runde wohl unbedingt gewinnen muss. Die richtig starken Spieler hat er aber schon alle gehabt, sodass seine Chancen gut sind, sich den 5.Platz zu sichern.

Remis zwischen Jens und Alexander
In der U14 blieb es weiter sehr spannend: Jens kam nicht gut aus der Eröffnung und hatte später deutlichen Zeitnachteil gegen Alexander. Alexander wusste nun nicht so recht, wie er mit dieser Situation umgehen sollte. Einerseits wäre ein Remis gegen Jens ein Erfolg, andererseits verringerten sich die Chancen aufgrund seiner beiden Niederlagen in den Runden 2 und 4 deutlich. Nach kurzem Überlegen bot Alexander Remis an und hoffte auf passende Ergebnisse an den anderen Brettern. Jens nahm das Remis an. Patrick musste unbedingt gewinnen, verwechselte aber 2 Züge in der Eröffnung, sodass sein Läufer auf f1 nicht mehr herauskam. Diesen Nachteil wusste sein Gegner vorzüglich auszunutzen und kam auf die Siegerstraße. Trotz heftiger Gegenwehr war nichts mehr zu machen und Patrick verlor.

Alex rettet gegen Jan ein Remis in Zeitnot-Krimi
Auch in der U16 war das Duell der beiden Biberacher sehr spannend. Zunächst stellte Alex einen Bauern ein, den Jan sich einfach nahm. Jetzt musste viel Zeit investiert werden, was sich bezahlt machte, denn Alex gewann den Bauern zurück. Allerdings geriet er zunehmend in Zeitnot. Am Ende sah alles nach einem überraschenden Sieg für Jan aus. Die Stellung war ausgegliche, viele Figuren auf dem Brett und Alex hatte nur noch 2 Minuten, während Jan noch 1 Stunde hatte. Alex bot dann Remis, was zu aller Überraschung von Jan nach kurzem Nachdenken angenommen wurde. In der U18 gewann Zoé und sicherte sich somit vorzeitig den Bezirksjugendmeisterin-Titel.

Da am letzten Tag die letzte Runde vorgezogen wurde, hatten die Kinder eine Stunde weniger Zeit, sich zu erholen und sich vorzubereiten. Trotzedem wurden nochmal alle Ressourcen mobilisiert und nach harten 6 Runden nochmal ans Brett gesessen.

Ausgangslage vor der letzten Runde
Die Ausgangslage in den einzelnen Altersklassen war vor der letzten Runde wie folgt: In der U10 musste Elia unbedingt gewinnen, um weiterzukommen. Doch sein Gegner war württembergs Nr. 1 und die Chancen minimal. Doch Elia wurde gut vorbereitet und versuchte sein Glück in einer seltenen und aggressiven Eröffnung. Er kam super aus der Eröffnung und brachte seinen Gegner kräftig ins Schwitzen, so dass das dieser sich genötigt sah, Remis zu bieten. Elia nahm das Remis mit einem lachenden und einem weinenden Auge an. Einerseits war das schachlich ein Riesenerfolg, andererseits bedeutete das allerdings auch das Aus für die WJEM.
Robin konnte leider auch rein rechnerisch nicht mehr weiterkommen, sodass er völlig befreit und locker zum Sieg eilte. Am Ende wurde Robin undankbarer 4. und Elia (jüngerer Jahrgang) ganz toller 5.

Unkonzentriertheiten bei Simeon
In der U12 war Simeon der 2.Platz nicht mehr zu nehmen, allerdings konnte er auch nicht mehr erster werden, und so spielte er auch. Zunächst verlor er eine Figur, die er dann aber zurückgewinnen konnte. Und als er dann auf Sieg stand, ließ er einfach den Turm stehen, so dass die Partie verloren wurde. Antonio ließ mit einem souveränen Sieg nichts mehr bzgl. Qualifikation anbrennen und gewann sicher. Somit konnten sich beide U12 für die WJEM qualifizieren. Dort muss sich Simeon aber deutlich mehr konzentrieren, als er es hier auf der BJEM gemacht hat. Eins der schlechteren Turniere für ihn, während Antonio sein Tief von der DVM überwunden hatte und wirklich sehr konzentriert spielte. Mit ein bisschen mehr Mut hätte er gegen Simeon sogar gewinnen können, ja sogar müssen.

Jens Bezirksjugendmeister und Meister der Zeitnot
In der U14 hatte Jens die Quali sicher, doch der Bezirksmeister-Titel winkte. Den hatte er übrigens noch nie gewinnen können, und dementsprechend motiviert war er. Und wollte natürlich auch die letzte Runde gewinnen. Bei Patrick war die Luft raus, und er verlor recht zügig. Alexander konnte seine letzte Runde gewinnen, und musste nun hoffen. Doch relativ schnell zeichnete sich ab, dass es nicht auf den 3.Platz reichen würde. Am Ende konnte Jens (erneut in Zeitnot) seine Partie gewinnen und sicherte sich zum ersten mal den Titel des Bezirksjugendmeisters. Alexander wurde in der Endabrechnung 4., was ganz knapp am Quali-Platz war. Patrick wurde insgesamt 8.

Jan verpasst knapp die Quali
In der U16 musste Jan nun mindestens Remis spielen, damit er noch auf den letzten Quali-Platz rückte. Doch nach hartem Kampf und 3 Stunden Spielzeit war die letzte Chance vergeben und Jan landete auf den ersten Nicht-Qualiplatz 6.

In der U18 spielte Zoé konzentriert und sicherte sich nach 3 Stunden ein Remis. Mit 4 Punkten landete sie in der Gesamtwertung auf 5, was den Titel in der Mädchenwertung bedeutete.

 

 

 

Zusammenfassung und Ausblick
2 Titel, einen Vizetitel, und insgesamt 5 Qualifikationen zur WJEM  sind eine sehr gute Ausbeute für die Schachfreunde. Mit Robin Gerold (U10), Alex Eurich (U14) und Jan Pajak (16) landeten zudem 3 Spieler auf den ersten Nicht-Qualiplatz.
Zu den 5 Qualifizierten gesellt sich im April noch Annmarie Mütsch, die aufgrund ihrer D-Kaderzugehörigkeit einen Freiplatz für die WJEM bereits besaß. Wir freuen uns schon riesig darauf.

Die WJEM findet in der Woche nach Ostern in Lindau am Bodensee statt. Wir drücken unseren Startern alle Daumen.

U10 /12 Teiln.
Robin Gerold
Elia Dittmar
1.R.
1
0
2.R.
1
1
3.R.
0
1
4.R.
1
0
5.R.
1/2
1
6.R.
0
1
7.R.
1
1/2
Pkt.
4 1/2
4 1/2
Platz
4.
5.

 

U12 /12 Teiln.
S. Triantafillidis
Antonio Melzig
1.R.
1
1
2.R.
1
0
3.R.
0
0
4.R.
1
1
5.R.
1
1
6.R.
1/2
1/2
7.R.
0
1
Pkt.
4 1/2
4 1/2
Platz
2.
5.

 

                   
U14 /15 Teiln.
Jens Hoffmann
Alex Eurich
Patrick Fischer
1.R.
1
1
1
2.R.
1
0
0
3.R.
1
1
1
4.R
1
0
1/2
5.R.
1/2
1
1
6.R.
1/2
1/2
0
7.R.
1
1
0
Pkt.
6
4 1/2
3 1/2
Platz
1.
4.
8.
                   
U16 /9 Teiln.
Alex Arns
Jan Pajak
1.R.
1
0
2.R.
1
1
3.R.
0
1/2
4.R.
1
1
5.R.
1/2
0
6.R.
1/2
1/2
7.R.
1
0
Pkt.
5
3
Platz
3.
6.
                   
U18 /9 Teiln.
Zoé Triantafillidis
1.R.
1
2.R.
0
3.R.
1
4.R.
1/2
5.R.
0
6.R. 7.R.
1/2
Pkt.
3 1/2
Platz
1.
1
                   
  8 6 5,5 7 6,5 5 6    
« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang

Spiellokal
Grundschule Biberach,
Bibersteige 9,
74078 Heilbronn-Biberach,
2. Stock, Vereinseingang (neben Hallenbad)

Training:
Jugend mittwochs 18-19:30 Uhr, freitags 18-20 Uhr,
Erwachsene freitags ab 20 Uhr

Vereinslogo-Schachfreunde-Biberach

Kontakt

Michael Englert (1. Vorsitzender),
Dimitrios Triantafillidis (Jugendleiter)

Satzungen und Ordnungen
Mitgliedsantrag

Impressum


Übersicht Termine

Nichts verpassen - immer auf dem aktuellen Stand mit unserem RSS-Feed
RSS-Feed


Links Internetseiten rund ums Schach

Warum Schach? Argumente für Schach, News und vieles mehr


Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

 

Links:

Seitenanfang

Events

 

Wichtige Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
1
2
3
4
 
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Bildnachweis | Template: ge-webdesign.de | Login