Schachfreunde Heilbronn-Biberach 1978 e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Kinder- und Jugendschach > Berichte > 2013 > BJEM 2013
Seitenanfang

BJEM 2013

BJEM 2013 in Althütte (2.-5. Januar 2013)
Bericht von Dimitrios Triantafillidis

Die diesjährigen Bezirksmeisterschaften (BJEM) fanden in Althütte bei Backnang statt. Eine wunderschöne Jugendherberge, die tolle Spielbedingungen für die Kinder bot.

In der U10 starteten Simeon Triantafillidis, Robin Gerold, Antonio Melzig, Joshua Endresz, Liliana Endresz und Elia Dittmar. Von diesen 6 Teilnehmern war Simeon sicherlich favorisiert, sich für die Landesmeisterschaften zu qualifizieren, aber auch Robin ,Antonio und Lili als bestes Mädchen durften sich berechtigte Hoffnungen für eine gute Platzierung und damit die Quali zur WJEM machen.

Heiße Eisen hatten wir auch in der U12: Mit Jens Hoffmann, Annmarie Mütsch und Leon Melzig gingen gleich drei Starter mit guten Chancen an die Bretter.

 

Alex Eurich und Patrick Fischer spielten in der stark besetzten U14 und hatten Außenseiterchancen. Alex Arns ging als einer der Favoriten in der U16 an den Start.

Es spielten also insgesamt 12 Biberacher bei den diesjährigen BJEM und es würde sich wohl nicht vermeiden lassen, dass es viele vereinsinterne Begegnungen geben würde.

Die erste Partie wurde am Abend des ersten Tages gespielt: In der U10 gab es keine Überraschungen. Die favorisierten Simeon, Robin und Antonio konnten gewinnen, während Joshua, Lili und Elia leider verloren.

Anders in der U12: hier gab es schon die ersten Überraschungen. Der an eins gesetzte Marius Langjahr kam über ein Remis gegen Sandra Nguyen nicht hinaus. Ebenso unser Jens gegen Pascal Reimer. Jens übersah einen Abzugsangriff, der ihn fast noch die Partie gekostet hätte. Doch Jens´ Qualitäten sind nun einmal so gut, dass dass er sich noch ins Remis retten konnte. Einer der Mitfavoriten -Lars Harsch aus Bad Rappenau- verlor sogar seine erste Runde. Durch diese Überraschungen wird es wohl eine der spannendsten BJEMs. Leon und Annmarie gewannen ihre Auftaktpartie.

In der U14 konnte Patrick leider nicht an seine gute Form der DVM anknüpfen und spielte Remis. Alexander Eurich konnte dagegen gewinnen.

Alex Arns startete auch sehr schlecht, lag er doch relativ schnell 2 Bauern in Rückstand, und geriet auch noch in Zeitnot. Doch Alex kämpfte, eroberte sich den Bauern zurück, und konnte sich dank eines Turmeinstellers noch den ganzen Punkt erkämpfen.

Am zweiten Tag waren 2 Partien zu spielen: Nun gab es auch in der U10 die erste große Überraschung: Simeon konnte seine erste Partie zwar noch gegen seinen Freund Antonio gewinnen, doch schon in der 2.Runde musste er sich überraschend gegen den Bad Rappenauer Vadim Romanjuk geschlagen geben. Robin und Antonio konnten ebenfalls jeweils einen Punkt aus zwei Partien gewinnen, Joshua sogar 2! Elia und Lili – unsere beiden Küken- spielten bisher immer sehr gut, doch am Ende fehlte dann doch noch etwas die Konzentration.

Annmarie überraschte nach der guten KJEM erneut die Jungs, indem sie unbekümmert Angriffsschach vom Feinsten spielte, und die Tabelle der U12 bisher mit 3 aus 3 anführt. Doch Leon und Jens blieben ihr mit 2 aus 3 dicht auf Fersen. Patrick und Alexander konnten bisher 1 bzw. 2 Punkte erreichen. Alex bleibt damit in Schlagdistanz zur Spitze, während Patrick sich erst einmal von den Träumen der WJEM verabschiedetet. 2 Siege in den Runden 4 und 5 müssen nun her, damit er sich am letzten und entscheidenden Tag noch die Möglichkeit offen lässt, sich für die Landesmeisterschaften zu qualifizieren.

In der U 16 überzeugte Alex Arns mit einem hochverdienten Remis gegen einen der Top-Favoriten Marcel Mikeler. Leider hatte Alex nur wenig Zeit auf der Uhr, sodass er mit Figur mehr Remis anbot, was angenommen wurde. In der 2.Partie des Tages, musste sich Alex mit Remis begnügen. Im leicht nachteiligen Turmendspiel bot er Remis, welches angenommen wurde. Alex hat damit nach wie vor beste Chancen für die Quali.

Am dritten Tag wurden die Runden 4 und 5 gespielt, und es kam erneut zu einigen biberacher Duellen: In der U10 trafen die punktgleichen Robin und Antonio aufeinander. Nach gutem Beginn für beide, ließ Robin eine Figur stehen, sodass Antonio am Ende gewinnen konnte. In der 2.Partie des Tages gewann Antonio souverän und liegt nun mit 4 Punkten auf Platz zwei der Tabelle. Für Robin hieß es nun Vollgas geben, und dementsprechend konsequent war Robins Ablehnung des Remisangebotes seines Gegners, obwohl er 2 Bauern weniger hatte, doch am Ende wurde es doch noch ein -allerdings erspieltes- Remis.

Simeon musste gegen den an 1 gesetzten Marvin Langjahr spielen, der -wie Simeon- überraschend die 3.Runde verloren hatte. Beide Turnierfavoriten waren nun also mächtig unter Druck.Doch Simeon spielte sein bestes Schach, und gewann am Ende souverän gegen seinen Angstgegner Marvin. In der 5.Runde musste Simeon gegen den Führenden Danny Yi spielen, doch auch ihm ließ er nicht den Hauch einer Chance und Danny musste nach bereits 30Minuten aufgeben.

Lili durfte nun zum ersten mal gegen ein Mädchen spielen. Es ging also quasi direkt um die Quali in der Mädchenwertung. Lili startete super, und konnte ihre erste Partie des Turniers gewinnen.

In ihrer 2.Tagespartie spielte sie gegen das 3.Mädchen im Turnier, und da ging es schon fast um eine Vorentscheidung. Schnell konnte sie eine Qualität gewinnen, und sah wie die sichere Siegerin aus. Zwar konnte Luana noch einmal ein bisschen Gegenspiel erreichen, doch unsere Lili machte mit dem Damengewinn alles klar. Damit hat Lili gegen beide Mädchen im Turnier gewinnen können. Doch ist sie dadurch noch lange nicht für die WJEM qualifiziert. Aber vor den morgigen 2 Schlussrunden hat sie aber natürlich die beste Ausgangsposition.

Elia konnte beide seine Partien sicher gewinnen und hat nur fabelhafte 2 Punkte auf dem Konto. Joshua tat sich in der ersten Partie sehr schwer, und verlor. Doch in der 2.Partie -gegen den deutlich stärkeren Marvin Langjahr- spielte Joshua super. Zwar gab es wieder nichts Zählbares, doch war es Joshis beste Partie des bisherigen Turnieres.

Auch in der U12 gab es erneut Biberacher Duelle: Jens spielte gegen Annmarie und konnte ihr nach einem langen und spannenden Match die erste Niederlage beibringen. Leon gewann seinen 3.Punkt im 4.Spiel und setzte sich oben fest.

In der 2.Partie des Tages, musste nun Jens gegen Leon spielen, und auch ihn konnte Jens nach zähen 1,5h besiegen. Annmarie bekam gleich den 2.Hammer serviert. Marius Langjahr, der erste der Setzliste hieß ihr Gegner. Annmarie kam sehr gut aus der Eröffnung und hielt lange mit. Doch nach 1,5h übersah sie einen gefesselten Bauern, der ihren Läufer deckte. Läufer futsch, Partie futsch.

In der U14 spielte Patrick gegen Thomas Schaaf (nicht der Trainer von Werder) und musste unbedingt gewinnen. Doch in diesem Turnier scheint es für Patrick einfach nicht zu laufen. Nach toller Eröffnung, mit Bauerngewinn, kam im Mittelspiel eine Unkonzentriertheit auf, und Patrick verlor die Qualität. Ein Remisangebot seines Gegner nahm er aber trotzdem nicht an. Patrick kämpfte sich, wie so oft in letzter Zeit in die Partie zurück und gewann am Ende tatsächlich noch den vollen Punkte. Alex Eurich spielte Remis, sodass es in der 2.Partie des Tages zum biberacher Duell Patrick-Alex kam. Es wurde eine superspannende Partie, die über 3h ging. Beide spielten sehr konzentriert und am Ende überraschte Patrick Alexander mit einem spektakulären Läuferopfer. Dadurch sicherte sich Patrick einen 2 Bauern-Vorsprung.Doch Alexander gab nicht auf und schlug zurück: Eine kleine Unaufmerksamkeit Patricks wurde zum sofortigen Konter genutzt und Alex gewann eine Figur. Es war mittlerweile die allerletzte Partie des Tages und es waren 3,5h gespielt, als sich beide am Ende auf Remis einigten. Alex hatte zwar einen Läufer mehr, doch Patricks 2 Mehrbauern machten diesen Nachteil wett. Beide haben nun immer noch durch einen Schlusssprint in den letzten beiden Runden morgen, sich für die WJEM zu qualifizieren.

Alex Arns konnte in der U16 die erste Partie sicher gewinnen, während er in der 5.Runde gegen den DWZ-Favoriten Tobias Peng spielen musste. Leider erwies sich Tobias als zu stark für Alex und Alex verlor seine erste Partie des Turnieres.

Am Abend gab es wie immer ein Tandemturnier, bei dem alle Kinder mächtig Spaß hatten. Gegen 22Uhr hatten wir alle endlich im Bett, denn Kräfte schöpfen, ist vor den letzten Runden wichtig.

Finaltag:
In der U10 gaben sich Joshua und seine Schwester Lili friedlich mit einem Remis zufrieden. Durch die gleichzeitige Niederlagen der beiden anderen Mädchen, war Lili dadurch vorzeitig Bezirksjugendmeisterin in der U10. Herzlichen Glückwunsch, ein Riesenerfolg. Simeon und Antonio setzten ihre Siegesserie fort und machten den 5.Punkt im Turnier. Ein Doppelsieg ist hier tatsächlich möglich. Robin gewann gegen Elia.

In der U12 hatte Leon einen Matchball, den er -wohl nervositätsbedingt- gleich in der Eröffnung vergab. Nach 5 Zügen war bereits eine Figur eingestellt, und Leon rannte 2h vergeblich dieser Figur hinterher. Jens einigte sich nach 2h auf Remis, und die unglückliche Annmarie verlor nach tollem Turnierstart ihre nun 3.Partie hintereinander. Nun musste in der letzten Runde ein Sieg unbedingt her.

Weiterhin die Seuche an der Backe hatte Patrick, der einfach nicht in Turnier finden wollte. Eine unglückliche Niederlage bedeutete endgültig das Aus, um die Qualiplätze. Anders Alex Eurich: eine sehr stark geführte Partie mit den schwarzen Steinen bedeuteten den 4.Punkt, und ein Remis sollte nun in der letzten Runde reichen, um auf die WJEM zu fahren. In der längsten Partie der 6.Runde bezwang Alex Arns seinen Heilbronner Gegner und hat dadurch die Quali fast schon sicher.Nach dem Mittagessen kam die 7.und letzte Runde. Leon und Patrick hatten leide spielfrei, und damit war für beide das Turnier beendet.

In der U10 hatten Simeon und Antonio das Ticket zur WJEM schon sicher. Hier kam es jetzt noch auf die Platzierung an. Simeon musste gegen Robin spielen. Und Robin spielte wirklich megaklasse: Er spielte konzentriert und konnte Simeon die Qualität abluchsen. Immer mehr deutete sich eine Überraschung an. Doch je länger die Partie ging, desto mehr schwand die Konzentration von Robin und der eine oder andere Fehler schlich sich ein, sodass Simeon seinen Rückstand wettmachen konnte und noch gewinnen konnte. Sehr schade für Robin, denn hier war mehr drin. Robin wurde in der Endabrechnung 9.

Nach langem und harten Kampf, verlor Antonio gegen Marvin. Antonio beendetet das Turnier als Dritter und fährt damit zur Württembergischen. Nichts zu holen gab es für Lili und Elia in ihrer letzten Partie. Auch für Joshua sah es anfangs sehr schlecht aus, da er die Dame eingestellt hatte. Doch auch Joshi zeigte, dass er kämpfen kann, und setzte mit Läufer und Springer matt. Toll gemacht!

In der U12 bezwang Annmarie ihren Gegner im Schnelldurchlauf und sicherte sich mit diesem Sieg den Titel der Bezirksjugendmeisterin und die Quali. Jens beendete das Turnier mit einem Remis und hat es auch sicher als 3. auf die WJEM geschafft.

In der U14 war es bis zur Siegerehrung spannend: Reichte Alex ein in der Schlussrunde toll erkämpftes Remis gegen den Beziksjugendsieger Anton Wunder? Patrick hatte -wie Leon- spielfrei und beendete das Turnier auf einem für ihn enttäuschenden 10.Platz. Leider stellte sich heraus, dass Alex nur äußerst knapp aufgrund minimal schlechterer Buchholzwertung 5.wurde, und dadurch nicht für die WJEM qualifiziert ist.
Alex Arns spielte in der Schlussrunde Remis und wurde sensationell 2. Durch diese tolle Leistung konnte er sich endlich zum ersten Mal für die Landesmeisterschaften qualifizieren, die im April in Heidelberg stattfinden werden.

3 Titel, einen Vizetitel, und 2mal Platz drei sind eine sensationelle Ausbeute für die Schachfreunde. Zu den 6 Qualifizierten gesellt sich im April noch Simon Degenhard, der aufgrund seiner D-Kaderzugehörigkeit einen Freiplatz für die WJEM bereits besaß. Wir freuen uns schon riesig darauf.

U10                  
14 Teilnehmer 1.R. 2.R. 3.R. 4.R. 5.R. 6.R. 7.R. Pkt. Platz
Simeon 1 1 0 1 1 1 1 6 1.
Antonio 1 0 1 1 1 1 0 5 3.
Robin 1 0 1 0 0.5 1 0 3.5 9.
Joshua 0 1 1 0 0 0.5 1 3.5 10.
Lili 0 0 0 1 1 0.5 0 2.5 1.w
Elia 0 0 0 1 1 0 0 2 12.

 

U12                  
13 Teilnehmer 1.R. 2.R. 3.R. 4.R. 5.R. 6.R. 7.R. Pkt. Platz
Jens 0.5 1 0.5 1 1 0.5 0.5 5 3.
Annmarie 1 1 1 0 0 0 1 4 1.w
Leon 1 0 1 1 0 0 1 4 8.

 

U14                  
15 Teilnehmer 1.R. 2.R. 3.R. 4.R. 5.R. 6.R. 7.R. Pkt. Platz
Alex E. 1 0 1 0.5 0.5 1 0.5 4.5 5.
Patrick 0.5 0.5 0 1 0.5 0 1 3.5 10.

 

U16                  
8 Teilnehmer 1.R. 2.R. 3.R. 4.R. 5.R. 6.R. 7.R. Pkt. Platz
Alex A. 1 0.5 0.5 1 0 1 0.5 4.5 2.

 

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang

Spiellokal
Grundschule Biberach,
Bibersteige 9,
74078 Heilbronn-Biberach,
2. Stock, Vereinseingang (neben Hallenbad)

Training:
Jugend mittwochs 18-19:30 Uhr, freitags 18-20 Uhr,
Erwachsene freitags ab 20 Uhr

Vereinslogo-Schachfreunde-Biberach

Kontakt

Michael Englert (1. Vorsitzender),
Dimitrios Triantafillidis (Jugendleiter)

Satzungen und Ordnungen
Mitgliedsantrag

Impressum


Übersicht Termine

Nichts verpassen - immer auf dem aktuellen Stand mit unserem RSS-Feed
RSS-Feed


Links Internetseiten rund ums Schach

Warum Schach? Argumente für Schach, News und vieles mehr


Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

 

Links:

Seitenanfang

Events

 

Wichtige Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
1
2
3
4
 
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Bildnachweis | Template: ge-webdesign.de | Login