Schachfreunde Heilbronn-Biberach 1978 e.V.

Sie sind hier:  Startseite > Kinder- und Jugendschach > Berichte > 2008 > BaWü-VMM 2008 U14w+U20w
Seitenanfang

BaWü-VMM 2008 U14w+U20w

Bericht von D. Triantafillidis

Baden-Württembergische Vereins-Mannschaftsmeisterschaft U14w+U20w in Ulm

Die Baden-Württembergischen Vereinsmeisterschaften der Mädchen wurden am Samstag in den beiden Altersklassen U14w und U20w in Ulm ausgetragen.

Nach vielen Jahren Abstinenz bei diesem Wettbewerb konnten wir wieder eine Mannschaft stellen. Alle 4 eingesetzten Spielerinnen sind deutlich jünger (3x U12 und einmal sogar U10), als sie sein müssten, um spielberechtigt zu sein. Somit sind wir ohne große Ambitionen zu diesem Turnier gefahren, um unsere ersten Erfahrungen zu sammeln.

Leider ist seit mehreren Jahren die höhere Mädchen-Altersklasse (U20w) immer sehr dünn besetzt. Doch so schlecht wie dieses Mal war es selten. Nur der amtierender Deutsche Meister ( SV Wolfbusch) war angetreten. Da aber auch bei den jüngeren ( U14w) die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften rückläufig war - insgesamt waren 5 Mannschaften gemeldet - , entschloss man sich alle 6 Mannschaften in einer Gruppe vollrundig gegeneinander antreten zu lassen. Die Bedenkzeit war 2x 30 Minuten pro Partie.

Neben unseren erfahrenen Spielerinnen Katherina und Zoé Triantafillidis konnte auch Mara Jessica Krista ihre ersten Erfahrungen in einem Turnier sammeln. Abgerundet hat unser Team Sandra Weber (Gastspielerin aus Neckarsulm). Die Aufstellung: S. Weber (Brett 1), K. Triantafillidis (Brett 2), Z. Triantafillidis (Brett 3), M. J. Krista (Brett 4).

Unsere Mannschaft
Quelle: SVW (http://www.wsj-schach.de/images/stories/2008/vmm/sfr_hn-biberach.jpg)


In der 1. Runde mussten wir gegen  die TSV Laichingen ran. Mit einem nicht erwarteten deutlichen 4-0 wurde der Grundstein für einen erfolgreichen Tag gelegt. Alle 4 Spielerinnen gewannen souverän ihre Auftaktpartie. Besonders groß war natürlich die Freude bei Mara, die in ihrem ersten Turnier gleich voll punkten konnte.

Nachdem auch die 2. Partie gegen die Mannschaft des Veranstalters Weiße Dame Ulm genauso deutlich mit 4-0 gewonnen werden konnte, wussten wir, dass es heute möglich sein könnte, sich für die Deutschen Vereinsmeisterschaften der Mädchen (DVM) (die ersten beiden Plätze berechtigen zur Teilnahme) Ende des Jahres zu qualifizieren.

Die 3. Runde bot das Highlight dieses Turniertages: Gegner waren die haushoch überlegenen U20-Spielerinnen aus Wolfbusch. Nach ca. 20 Minuten waren 10 von 12 Partien dieser Runde beendet, bis auf zwei Bretter, bei denen sich die Kiebitze auf den Füßen standen: Denn hier spielten noch 4 Spielerinnen, die auch übernächste Woche bei den Deutschen Einzelmeisterschaften zu sehen sein werden. Katherina (U12w) lieferte sich ein tolles Duell gegen N. Stitterich (U16w). Sie hatte zunächst die Qualität gegen einen starken Freibauern hergegeben und verlor knapp - trotz super Kampf - nach Zeit. Eine fantastische Partie lieferte Sandra (U10w!) gegen L. Erben (U20w) ab. Lange Zeit konnte sie die Partie offen gestalten, entschloss sich (in Zeitnot) leider für den falschen Zug und verlor die Partie auch nach Zeit, so dass diese Runde mit 0-4 verloren ging.

Ohne Pause ging´s dann sofort zur 4. Partie. Gegen den späteren Württembergischen Meister SF Bad Mergentheim setzte es eine unglückliche 1-3 Niederlage (Zoé gewann dabei als einzige ihre Partie). Hier wäre mit etwas Fortune vielleicht mehr drin gewesen.

Die Ausgangslage vor der letzten Partie gegen die U14w der SV Wolfbusch war klar: Mit einem Sieg hätte man sich als Zweiter direkt für die DVM qualifizieren können. Eine einmalige Chance, die sich unsere Spielerinnen nicht mehr durch die Lappen gehen ließen. Souverän
konnten die ersten 3 Bretter punkten, was zum 3-1 Sieg und gleichzeitig zum viel umjubelten 2.Platz ausreichte. Damit haben sich unsere Mädels zur Teilnahme an der DVM im kommenden Dezember qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!!!

Fazit: Alle 4 Mädels konnten überzeugen: Sandra musste nur den übermächtigen Mädels L. Erben (DWZ 1920) und K. Schmitt (1565) geschlagen geben. Katherina wäre gegen N. Stitterich (DWZ 1703) fast eine Riesenüberraschung geglückt. Zoé war unser bester Punktelieferant (4 aus 5) und bestätigte ihre aktuell sehr gute Form. Mara hatte einen tollen Start und konnte in den beiden ersten Partien überzeugen. Danach ging ihr vielleicht etwas die Luft aus und sie spielte teilweise zu schnell. Darauf lässt sich aber super aufbauen. Weiter so Mara!

Die Ausrichtung war sehr gelungen. Die Ulmer Veranstalter boten günstige Verpflegung an. Zusätzlich taten sie mit einem Quiz über Ulm etwas für die Allgemeinbildung. Für die geringe Teilnehmerzahl konnten sie ja nichts.

Die Ergebnisse und die Siegerfotos können auf der SVW-Turnierseite [1] nochmal genauer unter die Lupe genommen werden.

[1] http://www.wsj-schach.de/content/view/6099/487/

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang

Spiellokal
Grundschule Biberach,
Bibersteige 9,
74078 Heilbronn-Biberach,
2. Stock, Vereinseingang (neben Hallenbad)

Training:
Jugend mittwochs 18-19:30 Uhr, freitags 18-20 Uhr,
Erwachsene freitags ab 20 Uhr

Vereinslogo-Schachfreunde-Biberach

Kontakt

Dr. Hubert Warsitz (1. Vorsitzender),
Dimitrios Triantafillidis (Jugendleiter)

Satzungen und Ordnungen
Mitgliedsantrag

Impressum

Datenschutz


Übersicht Termine

Nichts verpassen - immer auf dem aktuellen Stand mit unserem RSS-Feed
RSS-Feed


Links Internetseiten rund ums Schach

Warum Schach? Argumente für Schach, News und vieles mehr


Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

 

Links:

Seitenanfang

Events

 

Wichtige Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
 
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Bildnachweis | Template: ge-webdesign.de | Login