Schachfreunde Heilbronn-Biberach 1978 e.V.

Sie sind hier:  Aktuelles - WJEM 2017 - Bericht
Seitenanfang

Aktuelles

Jugend Mannschaft Verein



WJEM 2017 - Bericht

25.04.2017

6 Biberacher Starter bei der diesjährigen Württembergischen-Jugend-Einzel-Meisterschaft (WJEM), welche auf dem Feldberg ausgetragen wurde.

In den drei Altersklassen U12,U14 und U18 gingen jeweils 2 Spieler aus Biberach an den Start. Für die U10 und U16 konnten sich dieses Jahr leider keine Spieler qualifizieren.

Jonas Martsfeld und Sriram Iyengar spielten in der U12. Für beide ging es in erster Linie darum, weiter ihr Spiel zu verbessern. Beide waren im hinteren Mittelfeld gesetzt und somit ohne reelle Chance auf eine Top-Platzierung. Daher konnten beide Jungs völlig unbedarft in ihre Partien gehen und trauten sich auch, neue Dinge (Eröffnungen) auszuprobieren. Diese Einstellung freut natürlich jeden Trainer.

Wider aller Erwartungen hatte Jonas in der letzten Runde sogar die Chance auf Platz 4. Doch trotz guter Ausgangslage (er stand zwischenzeitlich auf +2) setzte sich am Ende der favorisierte David Rashba gegen Jonas durch. Durch diese Schlussrundenniederlage rutschte Jonas auf den 9.Platz zurück, was insgesamt aber trotzdem ein toller Erfolg für ihn ist.

Srirams beide Schlussrunden waren ärgerlich. In beiden Runden stand er klar auf Gewinn und verlor beide Partien durch dann doch etwas unkonzentriertes Spiel. Bis dahin hatte Sriram für große Freude beim Trainer gesorgt. Letzten Endes sprang ein –auch für Sriram – enttäuschender 19. Rang heraus.

Noah Geltz und Simeon Triantafillidis gingen in der Altersklasse U14 an den Start. Diese war in diesem Jahr unglaublich stark besetzt. Bis Startlistenrang 17 hatten die Spieler eine DWZ von über 1600. Damit war die U14 im Schnitt stärker als die U16 und die U18. Simeon und Noah gingen vom Setzlistenplatz 7 und 9 an den Start und gehörten zum erweiterten Favoritenkreis. Beide machten ihre Sache wirklich sehr gut.

Doch zwei unnötige und ärgerliche Niederlagen (Runde 2 für Simeon, Runde 5 bei Noah) sorgten dafür, dass beide in der letzten Runde nicht mehr um die Qualiplätze für die Deutsche Meisterschaft eingreifen konnten. Wie eng es in diesem Feld zuging zeigt die Tatsache, dass Simeon durch einen Schlussrundensieg auf den 4. Rang gelandet wäre. Die erfolgte Niederlage ließ ihn auf Rang 14 abrutschen. Wie im letzten Jahr auch, kam es dabei zum Duell gegen Stefan Leser aus Weingarten. Auch damals verlor Simeon die letzte Partie.

Es bleibt also dabei, dass die WJEMs für Simeon irgendwie kein gutes Pflaster sind. Noah beendete seine zweite WJEM auf dem 11.Platz. Auch hier wäre vielleicht in der letzten Runde noch eine Verbesserung möglich gewesen, doch bei Remis nach 3Zügen ist das nicht ganz einfach.

Insgesamt allerdings schlugen sich unsere Biber sehr gut und zeigten, dass sie in der Spitze Württembergs durchaus einzuordnen sind.

Alexander Eurich und Patrick Fischer komplettierten das Biberacher Sextett in der U18. Auch hier hatten wir mit Patrick einen Debütanten an Bord. Für Alexander war es bereits die 3. WJEM.

Ähnlich wie in der U12 bei Sriram und Jonas gingen die beiden Jungs aber ohne wirkliche Chance auf vordere Plätze an den Start, aber natürlich mit dem Ziel, die Favoriten etwas zu ärgern und gegen die „vermeintlich“ gleichstarken oder schwächeren Spieler voll zu punkten.

Beide Spieler konnten gutes Schach zeigen und landeten am Ende etwas über ihren Setzlisten. Patrick konnte sich bei seiner ersten WJEM gut verkaufen und landete auf dem 12.Platz. Alexander war nicht ganz so zufrieden, und beendete das Turnier auf dem 13.Rang.


Fazit:
Sriram spielte bis zur 5.Runde sehr gutes Schach. In den letzten beiden Partien verkaufte er sich deutlich unter Wert. Gute Stellungen machte er sich dabei unnötig durch einzügige Einsteller im Endspiel wieder kaputt. Hieran muss gearbeitet werden. Dass es Sriram es besser kann, hat er ja schon oft bewiesen.

Jonas startete und beendete das Turnier mit einer Niederlage –den einzigen beiden im Turnier. Die beiden Remisen in Runde 3 und 4 gehören eindeutig in die Kategorie „die Angst vor einer Niederlage ist größer als der Wille zum Sieg“. Hier schlummert bei Jonas noch unglaublich großes Potenzial. Wenn er sich mehr auf das Spiel und weniger auf das Ergebnis konzentriert, kann es bei ihm demnächst zu einer regelrechten „Explosion“ kommen.

Noah spielte stark. Auch seine einzige Niederlage war mehr einem einzügigen Patzer, als schlechtem Spiel geschuldet. Leider verließ ihn in den letzten beiden Runden etwas der Ehrgeiz und die beiden schnellen Remisen verhinderten ein etwas besseres Ergebnis.  

Simeon spielte, wie Noah auch, ein starkes Turnier, auch wenn die Schlussplatzierung dies nicht vermuten lässt. Aber auch Simeon zeigte sich bei seinen zwei Remisen in Runde 5 und 6 etwas zu schnell schon mit dem halben Punkt zufrieden. Das haben wir schon besser gesehen.

Alex spielte nicht ganz so stabil aber im Bereich seiner Möglichkeiten. Etwas mehr Eröffungstraining täte ihm sicher gut.

Patrick spielte auch im Bereich seiner Möglichkeiten. Wie man ihn kennt, wechselten sich haarsträubende Fehler mit brillanten Manövern ab. Etwas mehr Stabilität könnte auch Patricks Stärke deutlich nach oben bringen. Ein unter dem Strich gutes Turnier für Patrick.
 
Die Jugendherberge auf dem Feldberg konnte leider nicht annähernd mit den Austragungsorten der vergangenen Jahre (Lindau, Würzburg, Heidelberg, etc.) mithalten. Die Spielbedingungen waren ok, und die Freizeitmöglichkeiten in Ordnung, trotzdem sind wohl alle froh, nächstes Jahr wieder nach Lindau zu dürfen (falls man sich qualifiziert).

Link: Biberacher Statistiken (pdf)

(tri)

 

Kommentare: 0

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar verfassen:

Bitte füllen Sie mit * markierte Felder korrekt aus. JavaScript und Cookies müssen aktiviert sein.
Name: (Pflichtfeld)*
email: (Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht)*
Homepage:
Ihr Kommentar: *
 
Bitte tragen Sie den Zahlencode ein:*
Captcha
Powered by CMSimpleRealBlog
Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang

Spiellokal
Grundschule Biberach,
Bibersteige 9,
74078 Heilbronn-Biberach,
2. Stock, Vereinseingang (neben Hallenbad)

Training:
Jugend mittwochs 18-19:30 Uhr, freitags 18-20 Uhr,
Erwachsene freitags ab 20 Uhr

Vereinslogo-Schachfreunde-Biberach

Kontakt

Dr. Hubert Warsitz (1. Vorsitzender),
Dimitrios Triantafillidis (Jugendleiter)

Satzungen und Ordnungen
Mitgliedsantrag

Impressum

Datenschutz


Übersicht Termine

Nichts verpassen - immer auf dem aktuellen Stand mit unserem RSS-Feed
RSS-Feed


Links Internetseiten rund ums Schach

Warum Schach? Argumente für Schach, News und vieles mehr


Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

 

Links:

Seitenanfang

Events

 

Wichtige Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
 
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Bildnachweis | Template: ge-webdesign.de | Login