Schachfreunde Heilbronn-Biberach 1978 e.V.

Sie sind hier:  Aktuelles - TG Forchtenberg 1 - SF HN-Biberach 2
Seitenanfang

Aktuelles

Jugend Mannschaft Verein



TG Forchtenberg 1 - SF HN-Biberach 2

15.12.2019

Beim schwierigen Auswärtsspiel in Forchtenberg hatten wir schon vor Anpfiff einen schwierigen Start zu bewältigen. Einen Tag vorher musste Robin kurzfristig absagen. Glück, wer einen Detlef in seinen Reihen hat, der ohne lange zu überlegen sofort zusagte, den frei gewordenen Platz einzunehmen.

Etwas schwieriger gestaltete sich das Suchen und Finden eines Ersatzes für Jonas, der kurzfristig erkrankte und die Mannschaft sich schon auf dem Weg Richtung Forchtenberg befand. Dass wir auch Mitglieder in unseren Reihen haben, die quasi direkt neben Forchtenberg wohnen, machte sich jetzt bezahlt 😊. Kurzfristig Andreas aus dem Bett geklingelt und mit „du musst in 20 Minuten am Brett sitzen“ wachgeschockt, konnten wir vollständig pünktlich um 9 Uhr unsere Partien starten.

Armin Holzinger (Brett 2) einigte sich nach bereits knapp 30 Minuten mit seinem Gegner auf Remis. Eine dreifache Stellungswiederholung, in der keiner beiden Akteure etwas riskieren wollte, sorgte für die erste Punkteteilung. Gerald Rüdiger (Brett 3) konnte nach 1,5 Stunden seine weiße Weste in dieser Saison behalten und gewann souverän zum 1,5 - 0,5. Als kurze Zeit später an Brett 8 Andreas Müller seinem Gegner den vollen Punkt abnahm (und sich somit ein tolles Geburtstagsgeschenk machte), sah alles nach einem entspannten Vormittag aus, zumal auch Detlef Offergeld (Brett 7), Dimi Triantafillidis (Brett 6) und Markus Jochim (Brett 5) dominant standen. Doch manchmal genügt eine Unachtsamkeit, um eine bereits gewonnene Partie herzuschenken. So drehte sich das Geschehen bei Detlef und Dimi überraschenderweise und aus dem beruhigenden Vorsprung drohte ein Ausgleich zu werden. Somit durfte René Späth (Brett 4) nicht sein gewünschtes Remisangebot abgeben, sondern musste (erstmal) weiterspielen. Nach 2,5h wurde Detlef leider Matt gesetzt und es stand 1,5-2,5.

Patrick Fischer (Brett 1) stand toll und hatte sogar mehr Zeit, Markus hatte mittlerweile ein schönes Springeropfer ausgepackt und versuchte, den gegnerischen König irgendwie matt zu setzen. Aber die Figur war erstmal weg und es gab noch einige Konterchancen. An Dimis Brett gab es mal wieder einen Zeitnotkrimi. Beide Spieler mussten mit weniger als 1Minute ihre letzten 5 Züge spielen, bis es nach 40Zügen wieder ne halbe Stunde obendrauf gegeben hätte. Die Stellung hatte es in sich, sodass Dimis Gegner im 39.Zug sich nochmal in die Stellung vertiefen wollte. Wenn so etwas geschieht, sind 15Sekunden im Nu weg. So auch glücklicherweise hier. Zeit Null, Partie futsch! Glück gehabt. 3,5-1,5.

Apropos Glück. René schilderte seinen fast gleichzeitig geglückten Sieg so: „Mist hatte ne Figur eingestellt, aber die wollte mein Gegner nicht. Stattdessen hat er direkt im Gegenzug seine Figur eingestellt“, also 4,5-1,5. Der Sieg war mit vD (wie Hubert sagen würde=viel Dusel) erreicht und Markus und Patrick konnten in Ruhe und ohne Druck ihre Partien zu Ende spielen. Nach einigen Schachs und vielleicht auch ein bisschen der Zeitnot geschuldet, schaffte es Markus, den gegnerischen König ins freie Feld zu locken und zuerst den Turm und danach noch eine Figur zu gewinnen. Aufgabe 5,5-1,5. Den Schlusspunkt setzte Patrick, der konzentriert spielte und seinem bis dahin ungeschlagenen Gegner die erste Saisonniederlage beibrachte. Der Endstand von 6,5-1,5 war sicher etwas zu hoch, aber trotzdem verdient. Manchmal hat man sich das Glück auch verdient.

Wir überwintern auf dem 2. Platz hinter den ebenfalls ungeschlagenen Ivanchuks, gegen die wir im Januar spielen werden.

 
Powered by CMSimpleRealBlog
Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seitenanfang

Wichtige Links:

Unterländer Schachtage (Dimi)
A-Turnier & B-Turnier

Facebook (Daniele)

Twitter (Dimi)

Aktuelle DWZ-Liste (svw.info)


Spiellokal:

Grundschule Biberach
Bibersteige 9
74078 Heilbronn-Biberach
2. Stock, Vereinseingang
(neben Hallenbad)


Training:

Jugend mittwochs 18-19:30 Uhr, freitags 18-20 Uhr, 
Erwachsene freitags ab 20 Uhr

 
Seitenanfang

Powered by CMSimple | Bildnachweis | Template: ge-webdesign.de | Login